Apple lässt Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" aus dem Sack

16. Februar 2012, 14:57
522 Postings

"100" neue Funktionen auch aus iOS übernommen - System erscheint im Sommer

Der kalifornische Computerhersteller Apple hat überraschend eine neue Version seines Mac-Betriebssystems vorgestellt. Nur acht Monate nach Einführung der jüngsten Ausgabe mit der Bezeichnung "Lion" präsentierte Apple-Chef Tim Cook am Donnerstag die Nachfolgeversion Mac OS X 10.8 "Mountain Lion".

Die neunte große Version des Betriebssystems bringt Apps und Eigenschaften vom iPad auf den Mac und Performance-Verbesserungen. Mountain Lion führt sowohl Messages, Notes, Reminders und Game Center als auch Notification Center, Share Sheets, Twitter-Integration und AirPlay-Mirroring auf dem Mac ein.

Cloud und Gatekeeper

Mountain Lion ist die erste Version von OS X, die im Hinblick auf iCloud konzipiert ist und auf ein einfaches Set-up und eine einfache Integration von Apps abzielt. Mit der Entwickler-Vorschau von Mountain Lion wird außerdem Gatekeeper vorgestellt, eine Sicherheitsfunktion, die dabei hilft, sich vor schadhafter Software zu schützen, indem sie dem Anwender die vollständige Kontrolle darüber gibt, welche Apps auf dem Mac installiert sind. Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion ist ab sofort für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar. Mac-Anwender werden ab dem Spätsommer über den Mac App Store auf Mountain Lion aktualisieren können.

Notes und Game Center

Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion verfügt über die neue Messages-App, die iChat ersetzt und es ermöglicht, unbegrenzt Nachrichten, Fotos und Videos direkt von einem Mac zu einem anderen Mac oder einem iOS-Gerät zu senden. Messages wird auch weiterhin AIM, Jabber, Yahoo! Messenger und Google Talk unterstützen.

Reminders und Notes helfen dabei, eigene Aufgaben über alle Geräte hinweg zu erstellen und zu verfolgen. Game Center ermöglicht es, das Spielerlebnis auf dem Mac zu individualisieren, neue Spiele zu entdecken und Freunde zu Multiplayer-Spielen in Echtzeit herauszufordern, ganz unabhängig davon, ob sie Mac, iPhone, iPad oder iPod touch haben.

Benachrichtigungen

Mountain Lion zeigt Benachrichtigungen an, und Notification Center ermöglicht einfachen Zugriff auf Hinweismeldungen aus Mail, Calendar, Messages und Reminders, zu System-Updates sowie aus Apps von Drittherstellern. Share Sheets erleichtert systemübergreifend das Teilen von Links, Fotos und Videos, die direkt aus Apps von Apple oder Drittanbietern stammen. Twitter ist voll in Mountain Lion integriert, sodass nach einmaliger Anmeldung, direkt aus Safari, Quick Look, Photo Booth, Vorschau und Apps von Drittanbietern getwittert werden können. Mountain Lion führt außerdem AirPlay-Mirroring ein, einen Weg, um drahtlos einen sicheren 720p-Videostream von dem, was auf dem Mac ist, mit Hilfe von Apple TV an einen HD-TV zu senden.

iCloud

Mit Mountain Lion werde es einfacher, iCloud einzurichten und auf Dokumente über alle Endgeräte hinweg zuzugreifen. Mountain Lion nutzt die Apple-ID, um automatisch Contacts, Mail, Calendar, Messages, FaceTime und Find My Mac zu konfigurieren. Das neue iCloud Documents schickt sämtliche Änderungen auf alle Endgeräte, sodass Dokumente immer auf dem aktuellen Stand sind. Außerdem hilft eine neue Schnittstelle Entwicklern dabei, dokumentbasierte Apps mit iCloud kompatibel zu machen.

Sicherheit

Gatekeeper ist eine neue Sicherheitsfunktion, die dem Anwender Kontrolle darüber verschafft, welche Apps auf den Mac heruntergeladen und installiert werden können. Es besteht die Auswahlmöglichkeit, Apps aus jeglicher Quelle zu laden, so wie man das heute auf dem Mac macht, oder die sicherere Standardeinstellung zu nutzen, um Apps aus dem Mac App Store zusammen mit Apps von Entwicklern, die eine persönliche Entwickler-ID haben, zu laden. Für ein Höchstmaß an Sicherheit kann Gatekeeper so eingestellt werden, dass einzig der Download und die Installation von Anwendungen aus dem Mac App Store erlaubt wird.

Schriftzeichen

Mountain Lion verfügt außerdem über Funktionen, die speziell dazu entwickelt wurden, Anwender in China zu unterstützen. Diese beinhalten signifikante Verbesserungen bei der Eingabe in Chinesisch sowie die Möglichkeit, Baidu als Suchmaschine in Safari auszuwählen. Mountain Lion macht es einfach, Contacts, Mail und Calendar mit den führenden E-Mail-Providern QQ, 126 und 163 einzurichten. Chinesische Anwender können außerdem via Share Sheets Videos direkt auf führende Video-Plattformen wie Youku und Tudou hochladen. Und die systemübergreifende Unterstützung von Sina weibo ermöglicht einfaches Microblogging.

Entwickler

Neue Schnittstellen geben Entwicklern Zugang zu neuen Kerntechnologien und verbesserten Funktionen innerhalb von OS X. Die Game-Kit-APIs setzen auf dieselben Services wie Game Center in iOS und ermöglichen es, Mehrspieler-Spiele für Mac, iPhone, iPad und iPod touch zu entwickeln. Eine neue Grafikstruktur stärkt OpenGL und OpenCL und implementiert GLKit, welches erstmals in iOS 5 vorgestellt wurde, um OpenGL-Anwendungen auf einfache Weise zu entwickeln. Core Animationen in Cocoa-Apps zu nutzen ist einfacher als jemals zuvor, und neue Video-Schnittstellen liefern moderne 64-Bit- anstelle der Low-Level-Quicktime-Schnittstellen. Verbesserte Multi-Touch-Schnittstellen bieten den Entwicklern die Unterstützung für Doppeltipp zum Zoomen sowie Zugang zur systemweiten Lookup-Geste. Kernel ASLR erhöht die Sicherheit durch eine erweiterte Reduzierung von Buffer-Overflow-Attacken.

Beta jetzt, Finale wann?

Vorab stellt Apple eine Testversion für Entwickler bereit. Die neue Kommunikationssoftware Messages dürfen alle Anwender bereits in einer Beta-Fassung ausprobieren. Damit lassen sich kostenlos Nachrichten zwischen Mac, iPhone und iPad übermitteln.

Die finale Version von Mac OS X 10.8 wird im Sommer erscheinen.

  • Zahlreiche iPad-Funktionen übernommen.
    foto: apple

    Zahlreiche iPad-Funktionen übernommen.

  • iMessage bald auch für Mac.
    foto: apple

    iMessage bald auch für Mac.

  • Benachrichtigungen für Mail, Updates und mehr.
    foto: apple

    Benachrichtigungen für Mail, Updates und mehr.

  • Game Center soll Spieler verknüpfen.
    foto: apple

    Game Center soll Spieler verknüpfen.

Share if you care.