Deutsche Telekom forciert LTE-Ausbau

16. Februar 2012, 14:40
posten

In über 100 Städten - Start in Frankfurt

Die Deutsche Telekom treibt den Ausbau des mobilen Hochgeschwindigkeitsnetzes LTE voran. "2012 wird das LTE-Jahr und wir machen in Frankfurt den Anfang", erklärte Bruno Jacobfeuerborn von der Deutschen Telekom am Donnerstag bei der Vorstellung der Pläne in Frankfurt. Mehr als 100 weitere Städte sollen in diesem Jahr folgen.

100 Megabit pro Sekunde

Als erste deutsche Großstadt hatte die Deutsche Telekom im vergangenen Jahr Köln ans LTE-Netz angeschlossen. Vodafone machte den Anfang in Berlin. Die vierte Mobilfunkgeneration bietet Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Derart hohe Geschwindigkeiten sind sonst nur in kabelgebundenen Netzen möglich. Bei der Vergabe der Lizenzen hatte die Bundesnetzagentur den Betreiber zusätzlich die Versorgung des ländlichen Raums auferlegt.

Die Nutzung des neuen Netzes ist mit einem LTE-Stick möglich, der mit der USB-Schnittstelle des Computers verbunden werden muss. Auf der bevorstehenden Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona werden aber auch erste Smartphones mit LTE-Unterstützung erwartet.

Neuer Gewinnbringer

Die Telekommunikationsbranche treibt den LTE-Ausbau seit geraumer Zeit massiv voran. Da mit Sprachtelefonie künftig kaum noch Geld zu verdienen ist, wird der rapide ansteigende Datenumsatz zur tragenden Säule für das Geschäft. (APA)

Share if you care.