"Neue Welten" beim Musikforum Viktring

16. Februar 2012, 13:40
posten

Schwerpunkt auf US-Musik im Juli in Klagenfurt

Klagenfurt - Nach zwei Saisonen mit einem Schwerpunkt auf Gustav Mahler (1860-1911) macht sich das Musikforum Viktring  von 7. bis 29. Juli auf den Weg in "Neue Welten". "Wir wollen musikalisch neue Wege beschreiten und das Festival auch für zeitgenössische Musik öffnen", sagte Organisator Werner Überbacher am Donnerstag bei einem Pressegespräch. 2012 steht thematisch im Zeichen von US-amerikanischen Musikern des 20. Jahrhunderts; in den Folgejahren sollen die Schwerpunkte auf Asien, Afrika oder auch Südamerika gelegt werden.

  Eröffnet wird  mit einem Konzert des 1942 in South Carolina geborenen Gitarristen und Sängers James Blood Ulmer, der im Viktringer Arkadenhof gemeinsam mit den Streicherinnen vom "Koehne Quartett" zu hören sein wird. Das Quartett wird während des Festivals auch solo auftreten (8. Juli). Ein "Barbecue with Frank Zappa" wird von der 16-köpfigen französischen Band "Collectif Lebocal" am 11. Juli dargeboten. Die Musiker werden mit einem Mix aus Jazz, Elektro, Fusion, Rock und Improvisationen "zappaeske" Kompositionen vorstellen. Jimi Hendrix wird in Viktring ebenfalls nicht zu kurz kommen. Am 13. Juli würdigt der in Chicago geborenen Gitarrist Jean-Paul Bourelly mit seinem Programm "Kiss the sky in progress" den legendären Musiker.

Gustav Mahler Kompositionspreis

Aber auch der Film spielt 2012 in Viktring eine Rolle. Gezeigt werden die Filmporträts des britischen Filmemachers Tony Palmer über Leonard Cohen (1972), Frank Zappa (1971) und John Adams (1997). Palmer selbst wird sich am 8. Juli einer Diskussion im Gustav Mahler Komponierhäuschen stellen, an der auch James Blood Ulmer und der Redakteur für Alte und Neue Musik beim Bayerischen Rundfunk, Thorsten Preuß, teilnehmen wird.

Um die Texte der "Beat Generation" geht es am 16. Juli. Dabei wird Schauspieler Wolfram Berger viele Künstler dieser Zeit (teilweise im Original) zu Wort kommen lassen. "Dirty speech" wird ebenso zu hören sein, wie Texte des "Drogenphilosophen" Timothy Leary oder der Musiker Bob Dylan und John Cage. Berger wird bei seiner Lesung von Paul Urbanek am Klavier begleitet.

Nach zwei Jahren Pause wird 2012 wieder der mit 3.000 Euro dotierte Gustav Mahler Kompositionspreis der Stadt Klagenfurt ausgelobt. Als Grundlage der Komposition dient der Text "Female" (1967) von Patti Smith. Die Preisverleihung samt Uraufführung durch das "Janus-Ensemble Wien" ist für den 27. Juli geplant. Einsendeschluss für die Kompositionen ist der 14. Mai. (APA)

Share if you care.