Arbeitslosigkeit in Großbritannien steigt weiter

15. Februar 2012, 14:25
19 Postings

2,67 Millionen Menschen im vierten Quartal ohne Job

London - Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien ist im Quartal von Oktober bis Dezember 2011 weiter gestiegen. Im Vergleich zum Vorquartal (Juli bis September) stieg die Zahl der Arbeitslosen um 48.000 auf 2,67 Millionen Menschen, wie die Nationale Statistikbehörde ONS am Mittwoch mitteilte. Der Anstieg fiel aber geringer aus als noch einen Monat vorher.

Die Regierung sah in den Zahlen eine Stabilisierung auf dem Arbeitsmarkt. Es seien mehr Menschen in Beschäftigung gekommen und mehr freie Stellen gemeldet worden. Die Gewerkschaften sahen dagegen keine Entspannung. "Diese Zahlen sind schlecht, wenn auch nicht so ein Desaster wie Ende vergangenen Jahres", sagte Brendan Barber, Chef des Gewerkschaftsverbandes TUC.

Der Chef der britischen Zentralbank, Mervyn King, machte keine allzu großen Hoffnungen auf baldige Besserung der Situation. Zwar werde Großbritannien eine Rezession vermeiden können, das Wachstum werde aber nur bei einem Prozent liegen. Im vergangenen Jahr war die Wirtschaft Großbritanniens um lediglich 0,9 gewachsen. Im Vergleich dazu wuchs die Wirtschaftsleistung der angeschlagenen Eurozone um 1,5 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte. (APA)

Share if you care.