Bauen wurde kräftig teurer

15. Februar 2012, 13:53
5 Postings

Höchster Zuwachs im Straßenbau mit einem Plus von 5,2 Prozent

Wien - Bauen ist im Jänner wieder teurer geworden. Die Preise im Wohnhaus- und Siedlungsbau erhöhten sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,8 Prozent. Am kräftigsten erhöhten sich die Kosten im Straßenbau, wo laut Statistik Austria ein Plus von 5,2 Prozent schlagend wurde. Der Brückenbau verteuerte sich um 1,6 Prozent.

Die Materialkosten stiegen sowohl im Wohnhaus- und Siedlungsbau als auch im Straßen- und Brückbau stärker als die Löhne. Im Tiefbau erhöhten sich die Materialkosten beispielsweise um 7,4 Prozent (Straßenbau) bzw. um 2,3 Prozent (Brückenbau) - die Löhne stiegen aber nur um 0,6 Prozent.

Hauptpreistreiber bei den Materialkosten waren den Angaben zufolge Bitumen bzw. bituminöse Dichtungsbahnen und Faserdämmstoffe.(APA)

Share if you care.