Schon mehr als 350 Tote bei Gefängnisbrand

16. Februar 2012, 16:17
20 Postings

Präsident Lobo verspricht "transparente" Untersuchung - Verwandte protestieren gegen Überführung der Angehörigen in die Hauptstadt

Comayagua - Nach einem verheerenden Brand in einem Gefängnis in Honduras liege die endgültige Zahl der Todesopfer bei 355, sagte am Donnerstag der Sprecher des Ministeriums für öffentliche Angelegenheiten, Melvin Duarte. Mehrere Verantwortliche des Justizvollzugs wurden entlassen, um eine korrekte Untersuchung der Ursachen zu ermöglichen.

"Die Wachen haben die Tür nicht geöffnet", sagte der 69-jährige Leonidas Medina, der in einem Krankenhaus von Comayagua seinen umgekommenen Sohn betrauerte. "Sie wären nicht gestorben, wenn nur die Türen geöffnet worden wären."

Die meisten Todesfälle waren nach Auskunft des Leiters des Justizvollzugs, Danilo Orellana, auf Ersticken zurückzuführen. In der ersten Aufregung glaubte ein Teil der Wachen offenbar zunächst an eine Gefangenenmeuterei.

"Inakzeptable Tragödie"

Aus der Haftanstalt wurden laut Duarte 353 Leichen geborgen. Außerdem seien zwei Verletzte im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. In dem Gefängnis hielten sich bei Beginn des Brandes am Dienstagabend rund 900 Insassen auf. Präsident Porfirio Lobo sagte eine "transparente" Untersuchung der Vorgänge zu. Er sprach von einer "inakzeptablen Tragödie". Als wahrscheinlichste Ursachen galten eine Brandstiftung durch Insassen oder ein Kurzschluss.

Lobo suspendierte für die Dauer der Untersuchungen sowohl Orellana als auch seinen Stellvertreter Abraham Figueroa sowie andere Verantwortliche des Justizvollzugs. Die 24 Haftanstalten des zentralamerikanischen Staates sind für 8.000 Insassen ausgelegt, beherbergen aber insgesamt rund 13.000. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mehr als 350 Tote und Dutzende Verletzte bei einem Gefängnisbrand in Honduras.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Besorgte Angehörige warten vor dem Gefängnis.

  • Die Stadt Comayagua liegt im Westen von Honduras.
    grafik: stepmap.de

    Die Stadt Comayagua liegt im Westen von Honduras.

Share if you care.