Was ist Ihre Meinung?

"On a Bumpy Road": Der holprige Weg zur Zentralmatura - Diskutieren Sie mit!

Die AHS-Gewerkschaft lehnt die Verordnung zur Zentralmatura ab. "Der Entwurf wirft mehr Fragen auf, als er beantwortet", so die Gewerkschafter in einer Stellungnahme. Die vom Ministerium angestrebte Vergleichbarkeit zwischen den beiden Schularten sei "nicht einmal ansatzweise gegeben".

Zudem wird auch der österreichweite Klausurtermin kritisiert: "Im Sinne einer Gleichbehandlung" brauche es in Ost- und Westösterreich "zwei zentrale Klausurtermine, damit das Schuljahr in der letzten Schulstufe für alle Schüler gleich lang ist".

Diskutieren Sie mit und senden Sie uns Ihren Leserkommentar an: debatten@derStandard.at. Hier finden Sie unsere Tipps und Hinweise zu den Leserkommentaren.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Mehr zum Thema

derStandard-Bildung

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.