Starkes Comeback von Tom Hilde

14. Februar 2012, 19:49
1 Posting

Rückkehrer gewann Klingenthal-Qualifikation, Koch Zehnter - Vorqualifizierte Deutsche Freitag und Freund am weitesten

Klingenthal - Österreich ist am Mittwoch im Weltcup-Skispringen in Klingenthal mit allen sechs Springern vertreten. Der Norweger Tom Hilde gewann die Qualifikation am Dienstagabend mit einem Sprung auf 136,5 m, für den er 132,2 Punkte erhielt. Damit bewies Hilde bei seinem Comeback, dass er seinen schweren Sturz bei der Vierschanzentournee überwunden hat. Bester ÖSV-Adler von den nicht bereits qualifizierten Springern war der Kärntner Martin Koch (128/111,1) auf Rang zehn.

Für die weitesten Sprünge sorgten zwei deutsche Lokalmatadore: Richard Freitag segelte als bereits vorqualifizierter Athlet auf 143 m und blieb damit nur dreieinhalb Meter unter dem Schanzenrekord, sein DSV-Teamkollege Severin Freund kam auf 142,5 m. Bester Österreicher war der Tiroler Andreas Kofler mit 132 m vor seinem Landsmann Gregor Schlierenzauer, der einen halben Meter kürzer sprang. Weltcup-Spitzenreiter Anders Bardal aus Norwegen kam auf 130,5 m. (APA)

Qualifikationsergebnisse Weltcup-Skispringen in Klingenthal vom Dienstagabend (HS 140 m): 1. Tom Hilde (NOR) 132,2 Punkte (136,5 m) - 2. Peter Prevc (SLO) 129,6 (140) - 3. Taku Takeuchi (JPN) 125,4 (131,5). Weiter: 10. Martin Koch 111,1 (128) - 17. David Zauner 103,4 (123) - 28. Manuel Fettner (alle AUT) 98,9 (121)

U.a. vorqualifiziert: Richard Freitag (GER) 143 m - Severin Freund (GER) 142,5 - Daiki Ito (JPN) 137,5 ... Andreas Kofler 132 - Gregor Schlierenzauer 131,5 - Thomas Morgenstern (alle AUT) 121,5

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Spieglein, Spieglein an Hildes Helm, wer wird am Mittwoch der Beste sein?

Share if you care.