Erde an All, All an Erde - Live dabei beim Raketenstart - Klinische Forschung - Schulprojekte mit Hirn

14. Februar 2012, 19:07
posten

 

Erde an All, All an Erde: Mit dem Satellitennavigationssystem Galileo startet Europa ab 2014 ins All, demnächst schickt auch Österreich seine ersten beiden Satelliten in den Orbit. Wie Weltraumtechnologien auf der Erde genutzt werden können und was sie zu nachhaltiger Landnutzung genauso wie zu intelligenter Verkehrslenkung beitragen können, wird am 22. Februar ab 18 Uhr am "forum bmvit" des Verkehrsministeriums debattiert. Zum Thema "Zukunftsfragen der Erde - Lösungen aus dem All" sprechen u. a. Peter Hulsroj, Direktor des European Space Policy Institute (ESPI), Christian Hoffmann Geschäftsführer von Geoville und Otto Koudelka von der TU Graz. Anmeldung unter:

Link
forum@bmvit.gv.at

Live dabei beim Raketenstart: Das European Space Camp auf der nordnorwegischen Raketenbasis Andoya lädt Jugendliche im Alter zwischen 17 und 20 Jahren zur Teilnahme am European Space Camp 2012 ein, das heuer von 24. 6. bis 2. 7. stattfindet. Highlight ist der Start einer Rakete gemeinsam mit Forschern. Zwei Kandidaten werden von der ESA finanziert. Bewerbungsfrist: 1. April.

Link
ww.spacecamp.no

Klinische Forschung: Patientenorientierte klinische Forschung, die von Forschern initiiert und nicht unmittelbar an wirtschaftliche Verwertbarkeit geknüpft ist, fördert das Programm zur Klinischen Forschung (KLIF), das das Wissenschaftsministerium im Vorjahr gestartet hat. In der zweiten Ausschreibung stehen wieder drei Millionen Euro zur Verfügung, Projekte können bis 29. 2. eingereicht werden.

Link
www.fwf.ac.at

Schulprojekte mit Hirn: Der Verein ScienceCenter-Netzwerk sucht in Kooperation mit dem Verkehrsministerium für seine Studie über innovative Didaktik noch Schulprojekte, die sich mit dem Thema Intelligente Verkehrssysteme beschäftigen werden. Bewerbungen für die Initiative "Mobil mit Hirn" sind noch bis 29. 2. möglich.  (DER STANDARD, Printausgabe, 15.02.2012)

Share if you care.