Stimme erheben gegen homophobes Gesetz

14. Februar 2012, 18:22
posten

Amnesty hat eine Online-Unterschriftenaktion gestartet

Wie bereits berichtet, will Russland die als "homosexuelle Propaganda" verunglimpfte Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen beschneiden und Homosexualität mit Päderastie gleichsetzen. Die dritte Lesung für den menschrechtsverletzenden Gesetzesentwurf steht dieser Tage an.

Auch wenn die als rein formales Prozedere gilt, und damit das Gesetz als duchgewunken, ruft Amnesty International zu einer Eilt-Aktion auf. Wer sich gegen staatlich legitimierte Diskriminerung von sexuellen Minderheiten in Russland aussprechen will, kann dies mit ihrer/seiner Unterschrift in der ai-Online-Petition tun. (red)


Link

Amnesty International: Urgent Action / Russische Föderation - mit Online-Petition

Share if you care.