Gewerkschaften boykottieren britische Schiffe

14. Februar 2012, 16:16
103 Postings

Dem Dachverband der Transportarbeiter gehören vierzig Einzelgewerkschaften an

Buenos Aires - Der argentinisch-britische Dauerstreit um die Falklandinseln eskaliert weiter. Argentinische Transportarbeiter wollen künftig keine britischen Schiffe in argentinischen Häfen abfertigen. Der Dachverband der Transportarbeiter (CATT), dem rund 40 Einzelgewerkschaften angehören, wolle damit die Forderung Argentiniens unterstützen, mit Großbritannien über die Hoheit über die Inseln zu verhandeln, berichtete die Nachrichtenagentur Dyn am Montag (Ortszeit).

Argentinien hatte am 2. April 1982 die seit 1833 von Großbritannien verwalteten Falklandinseln im Südatlantik besetzt. In einem Krieg von zweieinhalb Monaten eroberten die Briten die Inselgruppe zurück. Bei den Kämpfen waren fast 1.000 Menschen getötet worden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Atibritische Proteste vor der Casa Rosada in Buenos Aires.

Share if you care.