Die Grippewelle hat begonnen

14. Februar 2012, 16:13
113 Postings

Deutlicher Anstieg der Neuerkrankungen - 11.300 Grippekranke in Wien - Virologe: Man kann sich durchaus noch impfen lassen

Wien - Vergangene Woche gab es laut den Hochrechnungen der MA 15 (Gesundheitsdienst) in Wien bereits 11.300 Neuerkrankungen infolge der echten Virus-Grippe bzw. wegen grippaler Infekte. "Man kann sich durchaus noch impfen lassen", sagte der Leiter des Departments für Virologie der MedUni Wien, Franz X. Heinz, am Dienstag.

11.300 Betroffene

Nach jeweils 6.900 geschätzten Fällen in der dritten und vierten Kalenderwoche waren es vor zwei Wochen rund 7.900 Erkrankungen in der Bundeshauptstadt. Heinz: "Die Zahl ist vergangene Woche mit 11.300 deutlich gestiegen. Wir haben auch einen Anstieg bei den Nachweisen von Influenza-Viren in unserem Labor. Mehr als die Hälfte der eingesendeten Proben sind Influenza-positiv. Rund 80 Prozent entfallen auf A(H3N2), es gibt aber auch einige wenige Influenza-B-Fälle."

Der Experte rät weiterhin zur Impfung. Eine Influenza-Welle dauert jeweils einige Wochen. Der Impfschutz baut sich in rund zehn Tagen auf. Man hätte also jetzt gerade noch die Möglichkeit, via Immunisierung davonzukommen. International sind derzeit vor allem A(H3N2)-Virusstämme unterwegs. Die Schweinegrippe-Pandemie-Erreger A(H1N1) sind nur noch in einigen Regionen aktiv.

Jahresvergleich

Der Jahresvergleich für Wien zeigt jedenfalls, dass die ärgste Influenza-Welle der vergangenen Jahre mit der höchsten Spitze an Erkrankungszahlen (an die 23.000 Fälle durch Influenza und grippale Infekte in einer Woche) etwa in der zweiten/dritten Jännerwoche 2009 auftrat. 2011 waren es um die sechste Kalenderwoche dann knapp unter 20.000.

Die Influenza-Pandemie zeigte ein ganz anderes Bild: Da kletterten die Erkrankungszahlen in Wien bereits ab dem Herbst in die Höhe, erreichten den Wert von 10.000 Erkrankten um die 39. Kalenderwoche und blieben bis zur 52. Kalenderwoche über diesem Pegel. Der Gipfel der Erkrankungszahlen in der Pandemie-Saison 2009 wurde in der 49. Kalenderwoche mit um die 17.000 erreicht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eine Influenza-Welle dauert jeweils einige Wochen. Der Impfschutz baut sich in rund zehn Tagen auf.

Share if you care.