Elfjährige auf Eisscholle auf der Donau abgetrieben

14. Februar 2012, 10:40
57 Postings

Polizisten konnten das Mädchen retten

Wien - Beim Versuch, die Donau von der Donauinsel aus zu überqueren, ist ein elfjähriges Mädchen am Montagnachmittag auf einer Eisscholle abgetrieben worden. "Sie stand teilweise bis zu den Knien im Wasser", sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Passanten schlugen Alarm.

Zwei Polizisten eilten dem Mädchen zu Hilfe. Es gelang ihnen, sie mit einem zwei Meter langen Brückensteg - einer Art Leiter zum Aussteigen von Schiffen - aus dem Eis zu retten. Sie zogen sie zur nächstgelegenen Landungsbrücke. Mit einer Rettungsleine wurden dann die Polizisten und das Mädchen von der Feuerwehr an Land gehoben.

Die Elfjährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile geht es ihr wieder sehr gut: "Sie hat keine Verletzungen erlitten und ist auch nicht mehr im Krankenhaus", sagte Hahslinger. (APA)

Share if you care.