Kommission: NATO Schuld am Tod von Zivilisten

13. Februar 2012, 18:47
33 Postings

Acht Kinder unter den Toten bei Luftangriffen in der vergangenen Woche

Kabul - Eine zivile afghanische Untersuchungskommission hat der NATO die alleinige Schuld am Tod von 15 Zivilisten bei Luftangriffen in den Provinzen Kapisa und Kunar in der vergangenen Woche gegeben. Unter den Toten waren acht Kinder. Zunächst seien am vergangenen Montag sieben Zivilisten bei einem US-Luftangriff auf ein Dorf in Kunar im Osten des Landes getötet worden, teilte Kommissionssprecher Maulavi Shehzada Shaid am Montag in Kabul mit. Tags darauf sei in einer Gebirgsregion in Kapisa im Nordosten ein Luftangriff von französischen Truppen angefordert worden. Dabei seien Bomben auf eine Gruppe von acht Kindern abgeworfen worden, sagte Kommissionsmitglied Mohammad Zahir Safi. "Wer kümmert sich um die Recht dieser Kinder", fragte er.

Ein Sprecher der NATO-Streitkräfte in Afghanistan bestätigte den Zwischenfall in Kapisa. Nach einem Einsatz in der Region seien "zusätzliche Opfer" entdeckt worden, alles "junge Afghanen unterschiedlichen Alters". Der Vorfall werde untersucht. Der Vorwurf zu dem vorangegangenen Angriff in Kunar wurde nicht kommentiert. (APA)

Share if you care.