Anschi feuert Trainer, Weg frei für Capello

13. Februar 2012, 18:04
2 Postings

Krasnoschan in Machatschkala entlassen - Capello soll Nachfolger werden - van Basten ab Sommer neuer Coach bei Heerenveen

Moskau - Trainer-Aus ohne Pflichtspiel: Nach nur eineinhalb Monaten hat sich der russische Fußball-Erstligist Anschi Machatschkala von seinem Trainer Juri Krasnoschan getrennt. Der Coach habe selbst um die Vertragsauflösung gebeten, teilte der Verein aus dem Konfliktgebiet Nordkaukasus am Montag auf seiner Internetseite mit. Wegen der langen Winterpause in Russland bestritt der Club unter Krasnoschan kein einziges Pflichtspiel.

Moskauer Medien berichteten hingegen übereinstimmend, Anschi habe Krasnoschan gefeuert, weil er Probleme mit Superstars wie dem Kameruner Samuel Eto'o gehabt habe. Der in Russland angesehene Trainer hatte erst am 27. Dezember einen Fünfjahresvertrag beim Club von Milliardär Sulejman Kerimow unterzeichnet. Bis dahin hatte er die russische B-Nationalmannschaft trainiert.

Der gerade als Teammanager der englischen Nationalmannschaft zurückgetretene Italiener Fabio Capello ist laut russischen Medienberichten Topfavorit auf den Trainerposten beim Klub des russischen Milliardärs Suleiman Kerimow.

Anschi liegt derzeit auf Platz sieben der russischen Premjer Liga und hat noch Chancen auf eine Europacup-Teilnahme. Die Saison wird Anfang März fortgesetzt.

van Basten hat wieder einen Job

Marco van Basten wird ab Sommer neuer Trainer des niederländischen Fußball-Erstligisten FC Heerenveen. Der 47-jährige Ex-Torjäger, der 1988 die Niederländer zum EM-Titel geschossen hatte, folgt Ron Jans nach, dessen Vertrag mit Saisonende ausläuft, wie der Club von ÖFB-Legionär Tobias Kainz am Montag bekanntgab.

Van Basten war von 2004 bis zur EM 2008 in Österreich und der Schweiz niederländischer Teamchef gewesen und hatte danach bis 2009 Ajax Amsterdam betreut. Es war seine bisher letzte Station als Trainer.

Sporting Lissabon hat nach einer 0:2-Niederlage bei Maritimo in der portugiesischen Fußball-Meisterschaft Trainer Domingos Paciencia gefeuert. "Der Vertrag mit Paciencia wurde aufgelöst, Ricardo Sa Pinto wird nun bis Juni 2013 das Amt des Cheftrainers übernehmen", teilte Sporting am Montag in einer Aussendung mit.

Der ehemalige portugiesische Teamstürmer Paciencia hatte sich als Erfolgstrainer von Europa-League-Finalist Sporting Braga einen Namen gemacht und war erst im Sommer zu Sporting gewechselt. Nach bisher nur einem Erfolg im neuen Jahr sowie zuletzt drei sieglosen Meisterschaftsspielen haben die Lissabonner als Tabellenvierter den Anschluss an das Spitzentrio Benfica, Porto und Braga verloren. Der Ex-Internationale Sa Pinto war bisher Sporting-Nachwuchstrainer. (SID,APA,red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fabio Capellos Weg führt irgendwohin - sicher aber nicht zum AMS.

Share if you care.