Flexible Arbeitsmodelle motivieren Mitarbeiter

13. Februar 2012, 17:59
6 Postings

Studie von Regus stellt direkten Zusammenhang zwischen flexiblem Arbeiten und gesteigerter Produktivität her

Wien - Flexible Arbeitsmodelle haben positive Auswirkungen auf Mitarbeiter und Unternehmen. Das behauptet zumindest eine Studie von Regus, einem Unternehmen, das sich auf flexible Arbeitszeitmodelle spezialisiert hat. Für die Untersuchung wurden weltweit über 16.000 Führungskräfte unterschiedlicher Unternehmen befragt.

Bei 72 Prozent der Unternehmen konnte als Ergebnis flexibler Arbeitsmodelle ein Anstieg der Produktivität festgestellt werden. 68 Prozent der Betriebe sehen einen direkten Zusammenhang zwischen flexiblem Arbeiten und Umsatzsteigerungen, schreibt Regus in einer Aussendung.

63 Prozent der Befragten gaben laut der Studie an, dass sie dank flexibler Arbeitsmodelle inspirierter und motivierter sind, 58 Prozent fühlen sich dadurch auch gesünder. In kleineren Firmen werden flexible Arbeitsmodelle eher umgesetzt als in größeren Unternehmen. Hier gaben 80 Prozent der Arbeitnehmer an, dass in ihrem Unternehmen flexibler gearbeitet wird als früher, wohingegen nur 68 % der Arbeitnehmer in größeren Unternehmen diese Angabe machten. (red)

Share if you care.