Preise einer Nulllohnrunde

13. Februar 2012, 17:56
148 Postings

Nulllohnrunden werfen lange Schatten: Pflichtschullehrergewerkschaftschef Paul Kimberger hat für seine Gruppe nachgerechnet, was sie die Nulllohnrunde 2013 kosten wird. Ein "Durchschnittslehrer" (rund 16 Jahre Dienstjahre, 10. Gehaltsstufe, 2894,50 Euro Monatsgehalt brutto) würde durch den Entfall einer Lohnerhöhung um durchschnittlich drei Prozent "bis zum statistischen Tod" insgesamt um rund 64.000 Euro an Einkommen und Pension "umfallen" .

Der Verzicht auf ein Prozent mehr Gehalt bedeutet aufs Jahr gerechnet laut Lehrergehaltstabellen für einen Junglehrer (je nachdem, ob Landeslehrer mit PH-Zeugnis oder Bundeslehrer mit Uni-Abschluss) einen Verlust zwischen 287 und 310 Euro, für Lehrer mit Höchstgehalt am Karriereende zwischen 630 und 719 Euro. (nim, DER STANDARD; Printausgabe, 14.2.2012)

Share if you care.