Der Luxus hinterm Haus

15. Februar 2012, 16:53
8 Postings

Der Erholungsgrad des Urlaubs hängt nicht unbedingt davon ab, wie weit man sich von seinem Wohnort entfernt

Reisen wird zum Luxus. Das wurde bei einer Umfrage der FH Salzburg festgestellt (-> zum Artikel). Immer weniger ÖsterreicherInnen können - oder wollen - sich eine Reise im Urlaub leisten.

Vor allem die Arbeiter und Pensionisten bleiben zuhause, auch die Landbevölkerung verbringt den Urlaub lieber im eigenen Garten als am fernen Traumstrand. Bei Sparpaketen, Eurokrise und drohenden Staatspleiten in Europa ein kaum verwunderlicher Trend.

Vielleicht gibt es aber noch andere Gründe. Vielleicht haben viele einfach genug All-Inklusive-Hotels gesehen, wurden einmal zu viel von Taxifahrern übers Ohr gehauen, haben einmal zu oft die Attraktion vor lauter Touristen nicht gesehen und einen Nachbarn zu viel im Urlaubsland getroffen.

Und vielleicht besinnen sich einige darauf, dass der Erholungsgrad nicht von der maximalen Entfernung zum Wohnort abhängt, sondern auch das kleine Bacherl hinterm Haus ein Paradies sein kann.

Dort, wo wir als Kinder die Füße ins eiskalte Wasser gesteckt und stundenlang nach Weinbergschnecken gesucht haben, wo wir auf Plastiksackerl wie die Teufel den Hang hinunter gerutscht sind, während unsere Eltern bei einer Grillerei Erwachsenengespräche führten.

Das Auto stand am Parkplatz, der Koffer lag unterm Bett und der Sommer dauerte ewig. (Mirjam Harmtodt/derStandard.at/15.02.2012)


PS: Erinnern Sie sich noch an Ihre Ferien aus der Kindheit? Schicken Sie uns Fotos vom Urlaub zu Hause, wie er in Ihrer Kindheit war. Bilder bitte an: reisefoto@derStandard.at. Wir veröffentlichen die schönsten Fotos in einer Ansichtssache.

  • Mit den Geschwistern im Plantschbecken toben ...
    foto: mirjam harmtodt

    Mit den Geschwistern im Plantschbecken toben ...

  • ... oder Skifahren mit den Nachbarskindern am Haushang - bei jeder Schneelage. Eine weite Anreise war in keinem Fall notwendig.
    foto: mirjam harmtodt

    ... oder Skifahren mit den Nachbarskindern am Haushang - bei jeder Schneelage. Eine weite Anreise war in keinem Fall notwendig.

Share if you care.