Schmied: Sparpaket wirkt sich nicht auf neues Lehrerdienstrecht aus

13. Februar 2012, 13:31
8 Postings

Bis 2014 soll neues Dienst- und Besoldungsrecht in Kraft treten - Einigung für Sommer erwartet

Wien - Das Sparpaket mit der darin fixierten Nulllohnrunde 2013 für Beamte bzw. moderaten Gehaltsabschlüssen im Jahr darauf soll keine Auswirkungen auf das geplante neue Lehrerdienst- und Besoldungsrecht haben. Der Plan, wonach dieses für alle neu eintretenden Pädagogen 2014 in Kraft treten soll, bleibe aufrecht, hieß es am Montag aus dem Unterrichtsministerium. Auch am Ziel, bis zum Sommer dieses Jahres zu einer Einigung zu kommen, werde weiter festgehalten. Lehrervertreter hatten diesen Zeitplan zuletzt als unrealistisch abgetan (derStandard.at berichtete).

Nach mehreren Verhandlungsrunden auf Expertenebene mit der Gewerkschaft seien die Vorarbeiten mittlerweile so weit gediehen, dass im nächsten Schritt eine Sozialpartnerrunde sinnvoll sei. Sobald die Regierung sich intern auf einen fertigen Rahmen für das neue Dienstrecht geeinigt habe, solle zu dieser eingeladen werden. (APA)

Share if you care.