Airbus-Chef gesteht Fehler bei A380 ein: "Haben es vermasselt"

13. Februar 2012, 12:18
97 Postings

Künftiger Konzernchef verspricht schnelle Lösung

Singapur - Die Risse an den Tragflächen des Großraumflugzeugs A380 gehen nach Angaben von Airbus-Chef Tom Enders auf das Konto des Flugzeugbauers selbst. "Das liegt an uns. Wir haben das vermasselt", sagte Enders am Montag im Vorfeld der Luftfahrt-Messe in Singapur. An den Flügeln mehrerer Maschinen des Airbus-Riesenjumbos waren Haarrisse festgestellt worden.

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hatte daraufhin in der vergangenen Woche angeordnet, alle Flugzeuge des Typs zu überprüfen. Enders sagte, er hoffe, dass die Probleme an den Tragflächen genauso wie bereits zuvor aufgetretene Probleme an einigen Triebwerken des Herstellers Rolls-Royce nicht die Glaubwürdigkeit von Airbus beeinträchtigen. "Wir werden die Probleme mit den Tragflächen natürlich so schnell wie möglich beheben, egal was es kostet." Rolls-Royce wiederum habe das Triebwerk-Problem bereits gelöst. Enders leitet derzeit noch den Flugzeugbauer Airbus und ist designierter Chef des Mutterkonzerns EADS. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Beim Modell A380 des Flugzeugherstellers Airbus wurden Haarrisse festgestellt.

Share if you care.