Grüne übergeben Petition gegen Gas-Abbau

13. Februar 2012, 10:52
95 Postings

Aufforderung an Regierung, Bohrungen zu untersagen

Wien - Um ihr "Nein" zur geplanten Schiefergas-Förderung bzw. den Probebohrungen der OMV im Weinviertel zu unterstreichen, haben die niederösterreichischen Grünen haben am Montag in Wien eine Petition an Parlamentspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) übergeben. Die dafür nötige Unterschrift kam von der Grünen Abgeordneten Tanja Windbüchler-Souschill. Die genaue Formulierung laute "Kein Abbau von Schiefergas in Niederösterreich / Keine Probebohrungen Schiefergas im Weinviertel", teilte die Partei in einer Aussendung mit.

Man fordere die Bundesregierung dazu auf, Bohrungen nach Schiefergas im Weinviertel zu untersagen. Die Ängste der Bevölkerungen müssten ernst genommen werden, Gefahr drohe für das Trinkwasser und somit die Gesundheit der Menschen, "vom Ausmaß der Umweltschäden ganz zu schweigen", so Windbüchler-Souschill. Der Petitionsausschuss werde im März tagen, dann würden Wirtschafts-, Umweltminister sowie die Finanzministerin zu Stellungnahmen verpflichtet.

Die OMV plant, ab Sommer 2013 zwei Probebohrungen bei Herrnbaumgarten und beim benachbarten Poysdorf bis in etwa 6.000 Meter Tiefe durchzuführen. Bis Anfang 2015 soll die technische Machbarkeit klar sein, dann will man bis 2018/19 die Wirtschaftlichkeit prüfen. 2019/20 könne man sagen, ob eine Förderung darstellbar sei, wobei über allem die Ökologie stehe, wie das Unternehmen im Jänner betonte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.