Sage noch einer, Japaner wären keine Individualisten

13. Februar 2012, 16:51
11 Postings

Neunte Generation des Honda Civic geht im März an den Start - Neuer Einstiegsdiesel ab Jahresende

War das ein Wirbel, als 2006, beim Wechsel von der siebenten auf die achte Generation, Honda von Langeweilerdesign auf Manga-Futurismus umstellten, was für ein scharfes Gerät in der Golf-Klasse, die sonst bekanntlich um diskrete Zurückhaltung bemüht ist, der Civic selbst bis dahin ja auch!

In der neuen, der neunten Generation – die Baureihe fand weltweit seit ihrem Start 1973 zwei Millionen Kunden – wurde nun versucht, die Fetzigkeit wieder ein ganz klein wenig zurückzunehmen. Zurückgenommen wurde weiters der Radstand, um einen Deut (10 mm), und auch die Dachlinie wurde abgeflacht, um 20 mm, der Aerodynamik wegen vor allem. In Länge (plus 45 mm) und Breite (plus 10 mm) hingegen legte der Civic leicht zu, Resultat ist ein etwas großzügiger wirkender Innenraum, außer nach oben hin. Nach hinten hin wurde die Sicht etwas besser, sie wird aber durch den Heckspoiler immer noch unterteilt in zwei horizontale Welten, eine drüber, eine drunter.

foto: stockinger

Motorisch wäre Honda nicht Honda, würde man aus Otto und Diesel nicht mehr herausholen und weniger hineinschütten. Soll heißen: stärkere, aber sparsamere Motoren, auch dank allüberalliger Start-Stopp-Funktion. Drei Aggregate sind anfangs erhältlich: ein 1,4- und 1,8-Liter-Benziner mit 100 und 142 PS sowie der 2,2-Liter-Selbstzünder mit 150 PS. Bei dem Verbrennungsprinzip wird's übrigens gegen Jahresende interessant, denn da kommt ein ganz neuer 1,6-Liter-Diesel mit vermutlich rund 120 PS, Österreichs bekanntlich gefragteste Leistungsklasse. Getriebeseitig gibt's die Wahl zwischen 6-Gang-Schaltung und 5-Gang-Automatik.

Des Fahrwerks Sportlichkeit wurde um die Komponente Komfort ergänzt, die Lenkung wirkt angenehm präzise, und beim Kofferraum (477 Liter) verstaubt der Civic den Golf (350 l) um Welten.

Und die Preise? 17.990 bis 30.980 Euro. Punkt. (stock/DER STANDARD/Automobil/10.02.2012)

  • Beim Civic nimmt Honda ein klein wenig von der Schärfe im Design zurück, optisch bleibt das Auto aber sozusagen der wilde Hund in der ansonsten nur artigen, braven Golf-Klasse.
    foto: stockinger

    Beim Civic nimmt Honda ein klein wenig von der Schärfe im Design zurück, optisch bleibt das Auto aber sozusagen der wilde Hund in der ansonsten nur artigen, braven Golf-Klasse.

Share if you care.