Noch ein Herzog aus Indien

Ansichtssache | Guido Gluschitsch
13. Februar 2012, 16:50

KTM baut mit Bajaj in Indien die Duke 200. Die aufgebohrte 125er ist ein vielversprechendes Motorrad – nicht nur bei uns und in Indien, sondern weltweit

Bild 1 von 8»
foto: werk

Vor etwas mehr als zwei Jahren trudelten bei uns die ersten Bilder der KTM Duke 125 ein. Eine Schönheit, eine echte KTM, ein Licht am Ende des Tunnels. Doch beim genauen Hinschauen entpuppte sich das Licht als Geburtstagstorte eines Pubertierenden. Denn die 125er wird es nicht als Rennmaschine geben, wie ich hoffte, sondern es stellte sich heraus, dass die kleinste Duke den Markt der 16-Jährigen durcheinander bringen wird, wenn die erst 125er fahren dürfen.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 41
1 2
Liebe Poster, bitte über den Tellerrand blicken !

Das Ding wurde gestern auch in Indien mit 200 ccm vorgestellt und trifft voll ins Schwarze (pardon Orange) !
Die Zielgruppe sind ALLE 15 - 35-jährigen Inder uuuund Bajaj verkauft vermutlich in einer Woche mehr als KTM im Jahr produziert !

für 4,500€ gibt es besseres für die stadt!

wie bekommen die 26 ps aus 200 ccm
mein puch 650 bj 67 bekommt gerade mal 18 ps aus 650 ccm bei einem verbrauch von 7-8 littern und ist bereits ein auto! bravo an die motorenbauern.
wenn die kolben und zylinder kompatibel sind, dann tausche ich sie aus und habe einen puch mit 50ps aus 400 ccm!!! bei vergleichbaren verbrauch!!!
noch malsbravo an die entwicklung!

milchmädchen.

ein Remus Endschalldämpfer bringt 2PS.

also müssten 4 Endschalldämpfer 8PS bringen.

was mache ich mit 58 ps bei meinem puch?
die 18ps sind schon recht gefährlich. ;-)

Das ist also eine der Maschienen die man in den Bergen kilometerweit hören kann und mir Nachts des öfteren den Schlaf rauben.

"Maschiene" kommt ja bekanntlich von "Schienbein"...

Ne das sind die 1000ccm Superbikes von Yamaha und Honda. ;)

Nicht unerhebliche Frage für Indien: Wieviele Leute können da mitfahren ... also wieviele Frauen und Kinder passen da zusätzlich zum Fahrer noch rauf?

=)

Bild 6/8

diesmal, da Herr Werksfahra 8 Bremser braucht (hoffentli net so vü Eisen), bis das Foto im Kasten woa? Oder war da Fotograf da Bsoffana?

nein nein, das ist ganz eine wilde öffentliche rennstrecke wie die isle of man, die striche sind nur zufällig da.

die rechte fußspitze schaut auch nur zufällig unter dem motorrad heraus :)

wer kauft sowas.....

Jemand der genug Geld für zumindest 2-3 Motorräder hat.
Verstehs auch nicht, für die Stadt ist ein Roller gescheiter, Überland sollte es doch zumindest eine 500er sein, für die B-Schein-Fahrer zu groß, naja, vielleicht stehen ja die Inder drauf!

bei uns ists wahrlich ein nischenprodukt.

mit anderen hubraumklassen und steuern (z.b. italien) sieht die sache schon wieder anders aus.

dort darf man mit einer 125er wie bei uns leider nicht auf der autobahn fahren. (mindesthubraum 150) deshalb gibts in italien viele 180er und 200er

mich wundert, warum es nicht gleich eine 250er geworden ist, wieso nur 200?

die antwort steht oben - wir sind ein kleiner markt, andere märkte haben die 200er grenze bei der dann mehr steuern fällig werden.

ok...aber schade, als 250er hätte sie mich interessiert. Wobei ich die 125er Probe gefahren habe, die war mir viel zu hart und unruhig beim Gasannehmen. Die Honda CBR125 war für meinen Geschmack viel angenehmer. Aber das sind halt 2 verschiedene Welten!

gasannahme hat nichts mit dem hubraum zu tun - es gibt weiche 1000er und harte 600er... also nicht von der kleinen auf die große schließen und ab zum praxisversuch bei der probefahrt ;)

oder halt gleich eine 690er Supermoto..
gleich schwer, mehr Power ziemlich gleich beweglich

Roller

Weil ich mich nicht auskenne, aber interessiert bin:

Was ist der Vorteil eines Rollers gegenueber so eines Moppeds, in der Stadt?

besserer Wetterschutz, mehr Ablagemöglichkeiten und Staufächer. Ein Nutzfahrzeug halt!

Aus meiner Sicht:

Minus für den Roller:
schlechtere Stabilität (kleinere Kreiselkrfäte)
schlechtere Beweglichkeit (längerer Radstand) und in Verbinung mit der Breite (wegen der Ablagefächern) oft unbeweglich beim Durchschlängeln

Plus für den Roller:
Windschutz,
Ablageplätze

fehlt noch eines: automatik.

korrekt !

Automatik mit Anfahrschwäche wäre ein Minus
Automatik ohne mal aus.. weder noch :)

ich würd' mich getrauen auch die Sicherheit anzuführen. Wenn Dir bei bei einer echten Reiben seitlich wer reinfährt schaut's nicht gut aus für's Bein. Auch nach vorne ist ein Bisschen Knautschzone da für einen Auffahrunfall. Dafür sind natürlich Reifen und Bremsen nicht immer mit einem vernünftigen Motorrad vergleichbar und das Gewicht höher..

wer genügend geld für 2-3 mopeds hat, der kauft sich nicht SOWAS.

sondern:

1 x rennsemmel
1 x enduro
1 x roller (für die stadt)

Posting 1 bis 25 von 41
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.