Zwei Zehnjährige von Selbstmordanschlägen abgehalten

12. Februar 2012, 18:51
14 Postings

Zwei Buben wurden bereits zum zweiten Mal aufgegriffen

Kandahar - Die afghanische Polizei hat erneut zwei zehnjährige Buben festgenommen, die im Auftrag der Taliban Selbstmordanschläge verüben sollten. Bei dem Zugriff seien auch drei Betreuer festgenommen worden, die die beiden auf ihre Einsätze vorbereiteten, sagte Salmai Ajubi von der Provinzverwaltung in Kandahar am Sonntag.

Die beiden Buben mit den Namen Asisullah und Nasibullah wurden in Afghanistan bereits zuvor bekannt, weil sie für den Einsatz bei Selbstmordanschlägen vorgesehen waren und deshalb festgenommen, von Präsident Hamid Karzai aber begnadigt wurden. Die beiden Buben trugen den Angaben Ajubis zufolge Sprengstoffwesten, als sie aufgegriffen wurden.

Erst im August waren sie nach einem Gnadenerlass Karzais auf freien Fuß gesetzt worden. Sie begaben sich daraufhin nach Pakistan, kehrten aber nach Afghanistan zurück. Von den Ausbildern wurde ihnen erzählt, bei Anschlägen auf ausländische Soldaten könnten sie nicht sterben, sondern nur "einen Finger einbüßen". (APA)

Share if you care.