Clemens Brentano Preis an Lyriker Alexander Gumz

12. Februar 2012, 17:14
3 Postings

Die Gedichte des Autors bezaubern laut Jury "durch eine rätselhafte Klarheit"

Heidelberg - Der mit 10.000 Euro dotierte Clemens Brentano Preis für Literatur der Stadt Heidelberg geht an Alexander Gumz. Er erhält den Preis für seinen Debüt-Lyrikband "ausrücken mit modellen" (kookbooks 2011), wie die Stadt am Freitagabend mitteilte. In der Begründung der Jury heißt es: "Die Gedichte von Alexander Gumz bezaubern durch eine rätselhafte Klarheit. Gekonnt changieren seine Verse zwischen Alltagselementen und einer imaginativen Fremde. Seine Gedichte klingen wie Songs aus der unmittelbaren Gegenwart."

Der 1974 in Berlin geborene Alexander Gumz studierte Germanistik und Philosophie. Er arbeitete als Redakteur und Literaturveranstalter beim Texttonlabel KOOK und für das "poesiefestival berlin". Außerdem ist er Mitbegründer des Festivals "LAN. Drei Tage junge Literatur und Musik in Berlin" sowie Mitherausgeber mehrerer internationaler Anthologien. Gumz veröffentlichte Gedichte und Nachdichtungen in mehreren Zeitschriften und Anthologien. Ausgewählte Gedichte wurden ins Englische, Polnische, Spanische, Persische und Slowakische übersetzt. Er erhielt unter anderem den Wiener Werkstattpreis für Lyrik 2002, war Stipendiat der Villa Decius in Krakau 2007 und des Berliner Senats 2010. "ausrücken mit modellen" ist sein erster Gedichtband.

Der Clemens Brentano Preis der Stadt Heidelberg wird seit 1993 jährlich im Wechsel in den Sparten Erzählung, Essay, Roman und Lyrik an deutschsprachige Autoren vergeben, die mit ihren Erstlingswerken die Aufmerksamkeit der Kritiker und des Lesepublikums auf sich gelenkt haben. Der Preis gilt deutschlandweit als einmalig, da die Jury sowohl mit professionellen Literaturkritikern, als auch mit Studierenden des Germanistischen Seminars der Universität Heidelberg besetzt ist. Der Preis wird am 22. Mai 2012 in Heidelberg überreicht. (APA)

Share if you care.