Mesa 8.0 bringt OpenGL3-Support für Linux

10. Februar 2012, 11:55
3 Postings

Gallium3D-Support für Android, neuer VMware-Treiber - Verbesserungen an LLVMpipe ermöglichen GNOME Shell innerhalb von virtuellen Maschinen

Innerhalb des Linux-Grafik-Stacks haben sich die "Hot Spots" der Entwicklung in den letzten Jahren deutlich verschoben: Konzentrierte man sich früher vor allem auf den X-Server und die einzelnen Treiber, findet der Hauptteil der Aktivität mittlerweile vor alle in anderen Komponenten wie dem Kernel oder der Grafikbibliothek Mesa statt. Entsprechend große Relevanz kommt deren Updates zuteil, und hier kann das Mesa-Projekt jetzt mit einer größeren Ankündigung aufwarten.

Mesa 8

In Form von Mesa 8.0 gibt es nämlich eine neue Generation freien Software zu vermelden. Der große Versionssprung hat dabei durchaus seinen guten Grund. Signalisiert man damit doch die offizielle Unterstützung für den Grafikstandard OpenGL3.

Android, Intel, VMware

Neben zahlreichen Performance-Verbesserungen wurde zudem der Hardwaresupport einmal mehr erweitert, etwa um die Unterstützung von "Ivy Bridge", der noch vor der Veröffentlichung stehende, nächste Generation von Intel-Prozessoren. Google hat Gallium3D-Support für Android beigetragen, was vor allem für die Nutzung des mobilen Betriebssystems auf x86-Desktop-Systemen hilfreich sein soll. VMware wiederum hat den eigenen Gallium3D-Treiber vollständig neu gestaltet, was auf Sicht die Grafik-Performance und -Möglichkeiten von Linux-Systemen in entsprechenden virtuellen Maschinen signifikant verbessern soll.

Software Rendering

Mit der neuen Version von Mesa wird darüber hinaus der LLVMpipe von Gallium3D GLX_ext_texture_from_pixmap-Support spendiert. Dadurch können Desktops wie die GNOME Shell auf Software-Rendering für den von ihnen benötigten 3D-Support zurückgreifen. In Fedora 17 soll dies etwa genutzt werden, um die Nutzung der GNOME Shell auch innerhalb von virtuellen Maschinen zu ermöglichen. Weitere ausführliche Informationen zur Mesa 8.0 finden sich in einem aktuellen Artikel von Phoronix. (apo, derStandard.at, 10.02.12)

Link

Mesa

Share if you care.