Google arbeitet an eigenem Musik-Streaming-Gadget

10. Februar 2012, 10:56
1 Posting

WSJ: Home-Entertainment-System soll über Smartphone oder Tablet gesteuert werden – Präsentation noch 2012

Google soll an einem Home-Entertainment-System ähnlich den Musik-Streaming-Geräten von Sonos arbeiten. Das Gadget soll von dem Unternehmen entwickelt und unter eigener Google-Marke verkauft werden, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen.

Musik auf "Google-designte" Lautsprecher

Das Android-basierte System soll Musik kabellos von Googles eigenem Musik-Dienst auf "Google-designte" Lautsprecher und anderen mit dem Web verbundene Geräte verteilen. Die Bedienung soll über Smartphones und Tablets erfolgen. In Zukunft sei es auch denkbar, andere Medien wie Videos darüber zu streamen. Laut Bericht soll das System noch dieses Jahr vorgestellt werden.

Projekt Tungsten

Die nun durchgesickerten Pläne dürften auf dem 2011 von Google präsentierten Projekt Tungsten basieren. Auf der Konferenz Google I/O hat der Konzern gezeigt, wie sich eine Musikanlage von einem Tablet aus steuern lässt - etwa auf welchen Lautsprechen die Musik ausgegeben werden soll (der WebStandard berichtete). Mit Android@Home wurde gleichzeitig eine Initiative präsentiert, die Android mit verschiedenen Haushalts- und Unterhaltungsgeräten verbinden soll.

Günstiger als Sonos-System

Google selbst hat sich zu den nun durchgesickerten Plänen nicht geäußert. Das Unternehmen versucht schon seit längerem am Home-Entertainment-Markt Fuß zu fassen, etwa mit Google TV. Bei den unter anderem von Logitech und Sony entwickelten Set-Top-Boxen für Fernseher hat sich der erhoffte Erfolg bislang allerdings noch nicht eingestellt. Um das Musik-Streaming-Gerät attraktiver zu machen, soll es laut Bericht günstiger als ähnliche bereits am Markt erhältliche Geräte von Sonos sein. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Google will stärker am Home-Entertainment-Markt Fuß fassen und plant laut WSJ ein Musik-Streaming-System unter eigener Marke.

Share if you care.