Pilotenstreik wird teuer für Air France

9. Februar 2012, 14:55
posten

Acht bis zehn Millionen Euro Einnahmeausfall täglich

Paris - Air France stellt sich auf Kosten in zweistelliger Millionenhöhe durch den mehrtägigen Pilotenstreik ein. Ein Unternehmenssprecher bezifferte den täglichen Einnahmenausfall am Donnerstag auf acht bis zehn Millionen Euro. Auch am vierten und letzten Streiktag kam es zu erheblichen Flugstreichungen. Laut Schätzung der Gesellschaft mussten bis zu 35 Prozent der Langstreckenflüge und bis zu 25 Prozent der Verbindungen auf kürzeren Distanzen abgesagt werden.

Nach Auskunft der Pilotengewerkschaft SNPL nahm ungefähr die Hälfte der Mitglieder an den Arbeitsniederlegungen teil. Die Piloten protestieren gegen ein Gesetzesvorhaben der französischen Regierung. Demnach sollen Arbeitsausstände künftig mindestens zwei Tage im Vorfeld angekündigt werden müssen. Fluggesellschaften sollen so genügend Vorlaufzeit für einen Notflugplan erhalten. Das Gesetz soll Mitte Februar den Senat passieren. (APA/Reuters)

Share if you care.