Erneut Selbstverbrennung

9. Februar 2012, 08:57
posten

Laut Angaben der Organisation Free Tibet - Demonstrationen in Qinghai

Peking - Aus Protest gegen die chinesische Herrschaft in Tibet hat sich nach Angaben der Organisation Free Tibet erneut ein Mensch selbst verbrannt. Der Unbekannte hatte sich am Mittwoch in der Präfektur Aba in der südwestchinesischen Provinz Sichuan selbst angezündet, wie die in London ansässige Organisation berichtete.

In der Nachbarprovinz Qinghai hätten ebenfalls am Mittwoch in zwei Gebieten Hunderte Tibeter gegen die chinesische Herrschaft in Tibet demonstriert, berichtete der US-Sender Radio Free Asia. Auch in Wien protestierten am Mittwochnachmittag rund 60 Aktivisten friedlich gegen Menschenrechtsverletzungen der chinesischen Behörden in Tibet.

Nach Angaben von Exiltibetern gab es innerhalb gut eines Jahres mindestens 20 Selbstverbrennungen. Diese Berichte sind schwer zu überprüfen, weil die kommunistische Führung in Peking die Region für ausländische Journalisten komplett gesperrt hat. (APA)

Share if you care.