NATO verlängert Luft-Einsatz im Baltikum

8. Februar 2012, 17:44
2 Postings

Rasmussen: Zeugt vom Willen, knappe Mittel möglichst sinnvoll auszugebe

Brüssel - Die NATO wird bis Ende 2018 mit Kampfflugzeugen aus 14 Bündnisstaaten den Luftraum über den drei baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland sichern. Eine entsprechende Entscheidung der 28 NATO-Staaten wurde am Mittwoch in Brüssel von NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen als "Zeichen für die Bereitschaft zu gemeinsamer Verteidigung" begrüßt. Sie zeuge auch vom Willen, knappe Mittel möglichst sinnvoll auszugeben.

Die NATO-Verbündeten sichern bereits seit 2004 den baltischen Luftraum, weil die drei Staaten an der Ostsee keine eigenen Kampfflugzeuge besitzen. Nach Angaben eines NATO-Sprechers soll bis 2018 eine dauerhafte Lösung gefunden werden, die immer neue Verlängerungen des Einsatz erspart. An dem Luft-Einsatz im Baltikum sind Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, die Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, Tschechien, die Türkei und die USA beteiligt. (APA)

Share if you care.