Einheitswerte: UBM Realitätenentwicklung sinken 10 Prozent

8. Februar 2012, 16:21
posten

Oberbank Stämme Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Mittwoch zwei Kursgewinnern drei -verlierer und fünf unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Oberbank Stämme mit 2.200 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Burgenland Holding mit plus 4,68 Prozent auf 38,00 Euro (1 Aktien) und Porr Vorzüge mit plus 0,27 Prozent auf 37,30 Euro (20 Aktien).

Die größten Verlierer waren UBM Realitätenentwicklung mit minus 10,35 Prozent auf 24,21 Euro (20 Aktien), Wiener Privatbank mit minus 0,54 Prozent auf 7,31 Euro (132 Aktien) und Oberbank Vorzüge mit minus 0,38 Prozent auf 39,45 Euro (250 Aktien).

Im Segment mid market verloren Head 2,56 Prozent auf 0,80 Euro (1.000 Stück), KTM Power Sports sanken 0,63 Prozent auf 38,00 Euro (409 Stück) und Sanochemia Pharmazeutika fielen um 0,51 Prozent auf 2,159 Euro (10.150 Stück). (APA)

Share if you care.