Ahmadinejad will Papst empfangen

8. Februar 2012, 16:11
36 Postings

Botschafter: Einladung besteht seit 2010

Rom - Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad würde gerne Papst Benedikt XVI. als Gast im Iran begrüßen. Das teilte der iranische Botschafter im Vatikan, Ali Akbar Naseri, am Mittwoch gegenüber Journalisten mit. Wenn sich der Papst zum Kommen entschließe, werde die Regierung ihn "begeistert" begrüßen, sagte Naseri.

Die Einladung des iranischen Präsidenten bestehe seit November 2010. Diese hatte Kardinal Jean Louis Tauran als Vorsitzender des Rats für den interreligiösen Dialog in Teheran entgegengenommen, der Ahmadinejad zuvor eine persönliche Botschaft des Papstes übermittelt hatte. Naseri sagte, zwischen dem Iran und dem Vatikan bestünden seit langem "sehr ehrliche und herzliche Beziehungen".

Der Vatikan hatte Ahmadinejads Äußerungen über Israel kritisiert, der wiederholt das "Verschwinden des zionistischen Gebildes von den Seiten der Geschichte" beschworen hat. Zugleich hat der Heilige Stuhl zum Dialog zwischen dem Westen und dem Iran über das umstrittene Atomprogramm aufgerufen. (APA)

Share if you care.