Mega-Fusion in japanischer Chipbranche geplant

8. Februar 2012, 13:31
posten

Neuer Konzern würde Produktion auslagern

Mehrere japanische Elektronikkonzerne wollen offenbar der immer schärfer werdenden Konkurrenz die Stirn bieten und ihr kriselndes Geschäft mit Systemchips zusammenlegen. Renesas Electronics sowie Fujitsu und Panasonic könnten ihre Chip-Produktion fusionieren, erfuhr Reuters am Mittwoch von mit dem Vorgang vertrauten Personen.

Fahrzeuge

Auch die staatlich unterstützte Gesellschaft Innovation Network sowie ein Investmentfonds seien Teil der Planungen, die eine Auslagerung der Produktion auf den Chiphersteller GlobalFoundries vorsehe. Der neu entstehende Konzern würde den Plänen zufolge die für viele elektronischen Geräte sowie Fahrzeuge wichtigen Systemchips nur noch entwickeln, die Produktion aber auslagern.

"Das ist nur eine von mehreren Optionen, die zurzeit erwogen werden", sagte ein Insider. Andere Überlegungen bezögen etwa den japanischen Chipproduzenten Elpida Memory mit ein. Die Zeitung "Nikkei" hatte zuvor ebenfalls über Verhandlungen von Renesas Electronics mit Fujitsu sowie Panasonic über eine Zusammenlegung ihres Chipgeschäfts berichtet. Seit Wochen wird über eine Megafusion in der japanischen Chipbranche spekuliert. Der einst florierende Sektor hat immer stärker mit der Konkurrenz aus den USA, Korea und Taiwan zu kämpfen. (Reuters)

Share if you care.