"Open News" stellt Hacker-Journalisten zur Verfügung

8. Februar 2012, 14:56
posten

Die Knight Foundation und Mozilla planen für 2012 eine Ausweitung ihrer Daten-Journalismus-Aktivitäten

Vor einem Jahr haben die Knight Foundation und Mozilla das 2,5 Millionen teure "Knight-Mozilla News Technology Partnership" ins Leben gerufen, um eine Brücke zwischen Technologie und Journalismus zu schlagen. Nun hat Projektleiter Daniel Sinker bekanntgegeben, dass aufgrund des großen Erfolgs die Initiative ab sofort unter dem neuen Namen "Open News" in Erscheinung treten wird und die Aktivitäten ausgeweitet werden sollen. 

So sind für 2012 weltweit mehr als ein Dutzend "Hack-Days", weitere Online-Schulungen sowie die Erhöhung der "Mozilla-Knight News Technology Fellowships" geplant, um noch mehr junge Programmierer für das Spannnungsfeld Technologie-Journalismus zu begeistern. Bereits in Entwicklung befindet sich eine Webseite namens "Source", deren Ziel es sein wird, Entwicklungen im Datenjournalismus zu dokumentieren und Tutorials und Fallstudien bereitzustellen.

Im ersten Schritt sind 2011 im Zuge eines Wettbewerbs fünfzehn Talente ausgewählt worden, die in den letzten Monaten aktiv in den Pilot-Newsrooms von "Boston Globe", "BBC", "The Guardian" und "Zeit Online" an digitalen Lösungen mitgearbeitet haben. Auch 2012 können sich sowohl Nachwuchstalente um Fellowships als auch Nachrichtenredaktionen um Programmierjournalisten bewerben. (red)

Link:

Open News

  • Fellowships, Hack-Days und die Webseite "Source": Das Projekt "Open News" will 2012 den Aufbruch des Journalismus ins digitale Zeitalter weiter fördern.
    foto: screenshot 8.2.2012

    Fellowships, Hack-Days und die Webseite "Source": Das Projekt "Open News" will 2012 den Aufbruch des Journalismus ins digitale Zeitalter weiter fördern.

Share if you care.