Neun EU-Staaten für rasche Finanzabgabe

8. Februar 2012, 08:49
52 Postings

Österreich, Frankreich, Deutschland schickten Brief an dänische Präsidentschaft - Wiener Finanzministerium stellt sich auf langen Kampf ein

Wien - Österreich und acht weitere Euro-Staaten haben in einem Brief an die dänische EU-Ratspräsidentschaft eine rasche Umsetzung der Finanztransaktionssteuer auf europäischer Ebene gefordert. Die Unterzeichner sind neben dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti die Finanzminister Deutschlands, Frankreichs, Belgiens, Spaniens, Finnlands, Griechenlands und Portugals. Eine entsprechende Meldung französischer und italienischer Nachrichtenagenturen wurde am Dienstagabend vom Sprecher des Finanzministeriums, Harald Waiglein, auf Anfrage bestätigt.

In dem Brief wird ein Entwurf der EU-Kommission unterstützt, der vor allem von Großbritannien abgelehnt wird. Zuvor war allerdings auch eine Besteuerung von allen Euro-Finanztransaktionen durch die Euro-Staaten die Rede. Auf diese Art könnte eine Blockade Großbritanniens umgangen werden. Österreich stelle sich auf einen langen Kampf für die Finanztransaktionssteuer ein, hieß es aus dem Finanzministerium. "Niemand glaubt, dass es von heute auf morgen geht", sagte Waiglein. (APA)

Share if you care.