Martinz droht Holub mit Klage

7. Februar 2012, 17:23
1 Posting

Klagenfurt - Der Kärntner ÖVP-Obmann Josef Martinz hat am Dienstag juristische Schritte gegen den Ausschussvorsitzenden des Hypo-U-Ausschusses des Kärntner Landtages, den Grün-Mandatar Rolf Holub, angekündigt. Es sei eine "öffentlich geäußerte Lüge", wenn Holub behaupte, er, Martinz, sei für das Milliardendebakel der Hypo Alpe Adria Bank verantwortlich, so Martinz in einer Aussendung.

Der am 16. Jänner wegen der sogenannten Birnbacher-Affäre rund um ein Millionenhonorar für seinen privaten Steuerberater als Landesrat zurückgetretene Martinz erklärte, er werde die Lüge Holubs juristisch verfolgen. Martinz betonte, er sei zu keiner Zeit im Hypo-Aufsichtsrat oder in einem anderen Gremium der Bank vertreten und auch für die Landeshaftungen nicht verantwortlich gewesen.

Holub zeigte sich in einer ersten Reaktion verwundert über die Klagsdrohung: "Ich habe meines Wissens nie behauptet, dass Martinz für das Milliardendebakel verantwortlich ist. Er ist aber verantwortlich für den Verkauf der Bank, da er als Aufsichtsratsvorsitzender der Landesholding oberster Eigentümervertreter war." Einer Klage sehe er daher gelassen entgegen, meinte der Grün-Abgeordnete. (APA)

Share if you care.