Keine Ergebnisse bei Beamten-Gespräch

6. Februar 2012, 19:29
66 Postings

Weitere Unterredungen geplant

Wien - Keine Einigung hat erwartungsgemäß ein Gespräch zwischen Regierung und Vertretern der Beamten-Gewerkschaft zum Sparpaket Montagabend gebracht. Bei dem Gespräch mit Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ), Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) sei es lediglich um "Informationsverdichtung" gegangen, erklärte GÖD-Vize Peter Korecky. Laut einem Sprecher der GÖD soll es noch weitere Gespräche geben.

Man wolle ein Gesamtvolumen am Tisch haben, forderte Korecky, der die Sitzung vorzeitig verlassen hatte. Dass den Beamten zwei Modelle - entweder einen Arbeitsplatzsicherungsbeitrag einzuheben und Biennalsprünge zu streichen oder zwei Nulllohnrunden - vorgelegt wurden, um die kolportierten 2,7 Mrd. Euro bis 2016 einzusparen, bestätigte der GÖD-Vize so nicht. Es gebe alle möglichen Optionen.

Gewerkschaftschef Fritz Neugebauer hat an dem heutigen Gespräch nicht teilgenommen, er urlaubt diese Woche. (APA)

Share if you care.