Hamas soll Abbas akzeptiert haben

6. Februar 2012, 10:00
3 Postings

Kreise: Palästinensischer Präsident zieht Vorschlag in Erwägung

Gaza-Stadt - Die rivalisierenden palästinensischen Gruppen Fatah und Hamas haben sich bei ihren Gesprächen in Katar offenbar auf den palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas als Chef einer Übergangsregierung geeinigt. Die Hamas habe einen entsprechenden Vorschlag der katarischen Regierung akzeptiert, sagten am Sonntag zwei mit den Verhandlungen vertraute Unterhändler. Abbas habe bei einem Treffen mit Hamas-Chef Khaled Meshaal und dem Emir von Katar erklärt, er ziehe den Vorschlag in Erwägung.

Fatah und Hamas hatten sich im vergangenen Jahr auf ein Versöhnungsabkommen geeinigt, mit dem das Ende der separaten Regierungen im Gazastreifen und im Westjordanland herbeigeführt werden soll. Die palästinensischen Wahlen Anfang 2006 hatte die Hamas mit absoluter Mehrheit gewonnen. Der Machtkampf mit der Fatah führte im Juni 2007 zur faktischen Trennung des Westjordanlandes und des Gazastreifens. Die Hamas übernahm nach blutigen Gefechten die alleinige Kontrolle über das Küstengebiet. Abbas löste daraufhin die Hamas-geführte Einheitsregierung unter Premier Ismail Haniyeh auf und setzte im Westjordanland ein Notstandskabinett unter Salam Fayyad ein. (APA)

Share if you care.