Mindestens sechs Tote bei israelischem Hubschrauberangriff

11. Juni 2003, 18:11
2 Postings

Reaktion auf Selbstmordanschlag in Jerusalem - Ärzte: Hamas-Führer Massud unter den Opfern

Gaza - Bei einem neuerlichen israelischen Hubschrauberangriff sind in Gaza mindestens sechs Palästinenser getötet worden. Nach palästinensischen Angaben starben sie, als zwei Apache-Helikopter am Mittwoch eine Rakete auf ein Auto feuerten. Ziel des Angriffs sei Tito Massud gewesen, bei dem es sich um einen Kommandanten des militärischen Flügels der militanten Organisation Hamas handeln soll. Augenzeugenberichten wurde das Auto völlig zerstört.

Nach Angaben von Ärzten befand sich Massud unter den sechs beim Angriff Getöteten. Bei den weiteren Toten handelte es sich um einen Angehörigen der Hamas, der mit Massaoud im Auto unterwegs war, sowie vier Passanten. Der Hubschrauberangriff ereignete sich im dicht bewohnten Stadtteil Shejaya.

Die israelische Armee hatte am Vortag versucht, den ranghohen Anführer der radikalislamischen Hamas-Bewegung, Abdelaziz el Rantissi, in Gaza durch Hubschraiberangriffe gezielt zu töten. Dabei starben zwei Menschen; Rantissi überlebte schwer verletzt. Kurze Zeit später hatte die Armee nahe Jebalia erneut eine Rakete auf ein Fahrzeug gefeuert; dabei starben drei junge Palästinenser. International löste das israelische Vorgehen heftige Kritik aus.(APA/Reuters/AP)

Share if you care.