Bitteres Aus für Gabun, auch Ghana im Semifinale

5. Februar 2012, 20:19
11 Postings

Co-Gastgeber schied gegen Mali im Elferschießen aus - Zuvor ver­hinderte zweimal Aluminium einen Sieg der Heimmannschaft - Ghana gegen Tunesien über Verlängerung

Libreville - Gabun ist beim Fußball-Afrika-Cup im Viertelfinale gescheitert. Der Co-Gastgeber unterlag am Sonntag in Libreville Mali 4:5 im Elfmeterschießen. Den entscheidenden Penalty verwertete Barcelona-Spieler Keita. Nach der regulären Spielzeit und Verlängerung war es 1:1 gestanden. Gabuns Mouloungui traf in der 55. Minute, für Mali glich der eingewechselte Diabate (84.) aus. Gabun hatte mit zwei Pfostentreffern Pech. Mali trifft im Halbfinale am Mittwoch auf Turnierfavorit Elfenbeinküste.

Andre Ayew erlöst die Black Stars

Im zweiten Spiel hat sich Ghana beim Afrika-Cup als letztes Team für das Halbfinale qualifiziert. Andre Ayew erzielte beim 2:1 (1:1,1:1) nach Verlängerung gegen Tunesien das siegbringende Tor für die "Black Stars" in der 101. Minute. Vorausgegangen war ein krasser Fehler des tunesischen Keepers Aymen Mathlouthi.

John Mensah hatte Ghana früh in Führung gebracht (10.), Saber Khalifa noch vor der Pause den Ausgleich für Tunesien erzielt (42.). Ghana trifft nun am Mittwoch in der Vorschlussrunde auf Sambia, Mali fordert den Turnierfavoriten Elfenbeinküste. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pierre Eymerick Aubameyang war der Pechvogel, der als einziger vom Punkt vergab.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andre Ayew feiert den entscheidenden Treffer gegen Tunesien.

Share if you care.