Strache ist Nummer eins - im ORF

5. Februar 2012, 17:53

FPÖ-Chef kam im Jänner am längsten zu Wort - Mit Neujahrstreffen, "Pressestunde" und WKR-Ball

Wien - FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kam im in den wichtigsten ORF-Nachrichten im Jänner am längsten zu Wort. Seine vom STANDARD dokumentierten Vergleiche der Angriffe auf Besucher des WKR-Balls mit Judenpogromen der Nazizeit spielten dabei nicht die Hauptrolle.

Die meiste Zeit widmete die "ZiB 1" um 19.30 Uhr Straches Rede beim Neujahrstreffen der FPÖ. Auch Straches Auftritt in der "Pressestunde" widmeten die wichtigsten Nachrichten mit Millionenpublikum mehr Zeit als den Aussagen beim Burschenschafterball.

In der "ZiB 2" indes liegt Straches üppige Präsenz an Armin Wolfs denkwürdigem Interview zu seinen Juden-Vergleichen. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 5.2.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 51
1 2
welch ein glück,

das den blauen schwachkopf keiner ernst nimmt!

Man mag von Strache halten was man will, aber dass ihn bei einem voraussichtlichen Wahlergebnis von 22-26 Prozent niemand ernst nimmt, stimmt einfach nicht....

Doppelmoral

Warum beschwert sich eigentlich niemand, dass die Grünen bei der ZiB24 am meisten Gesprächzeit hatten? oder verkaufen sich solche Schlagzeilen nicht?

ZIB 1:
FPÖ 13,6% - GR 12,3% =+1,3%
ZIB 2:
FPÖ 37,8% - GR 5,0% = +32,8%
ZIB 24
FPÖ 19,0% - GR 27,0 = -8%

dazu kommen noch die unterschiedlichen Einschaltquoten (da stinkt die Z24 wohl ordentlich ab)
aber ich hab das leise Gefühl, Fakten interessieren Sie diesbezüglich eh nicht...

Schuld ist der Standard

Wenn er von Zeitungen wie dem Standard jeden Tag Gratiswerbung bekommt ist es auch kein Wunder! Es wird nämlich oft vergessen, dass auch Negativwerbung Werbung ist.
Zweitens verkaufen sich Strache Schlagzeilen offenbar so gut das der Standard ohne sie anscheinend nicht mehr leben kann.

"Informations"sendungen im ORF - Fernsehen

schau ich schon längst nicht mehr.
Gottseidank gibt es noch Ö1.

Die Medien wiederholen den gleichen Fehler wie bei Haider.

Da kriegt HCS freiwillig vom ORF mehr Sendezeit, und dann wundert man sich das dieser für den Kanzler kandidiert !

nazi sells

zumindest in ösiland

Rotschwärzchen hat uns ja auch nichts wirklich Wichtiges zu sagen...

außer, daß alles sehr schwierig und nicht so einfach ist und deshalb auch nicht so schnell geht.

Und worüber hat HC gesprochen?
Neujahrestreffen - Stracheinterview ZIB2 - WKR Ball

Sagt das nicht schon alles?

bemerkenswert

wie überhaupt alles mit argusaugen analysiert wird, jedes prozenterl, und es den politikern um die statistik geht, und die medien natürlich mit machen wegen der werbeabhängigkeit.

also zum grossteil hackeln die alle nur für diese grafik da links oben.

das führt zu einem grossen anpassungsdruck auf die eigentlichen inhalte, und das finde ich arg.

Um ein Zitat von Volker Pispers umzuwandeln:

"Strache zitiere ich ja am liebsten wörtlich, ich habe noch keine bessere Möglichkeit gefunden diese Person zu beleidigen."

das hat pispers gesagt ueber strache? kann ich mir net vorstellen - pispers interessiert doch keine öst politik...

Mal so rein von der Logik her. Wenn er es genauso gesagt hätte warum hätte ich dann schreiben sollen das ich das Zitat umwandle?

was i immer sag, gebts dem keine bühne !

jedem kasperl seine bühne - naja, eigentlich treten ja eh alle kasperln auf derselben bühne auf - viel wichtiger wär es zu erkennen, daß es sich dabei um eine bühne handelt, und bei den aktueren um marionetten, kasperln, fingerpüppchen usw. und bei dem ganzen zusammen um ein theaterstück, das uns amüsiert, zerstritten und abgelenkt halten soll - erst wenn wir das kapieren wird einem klar, warum genau jene entscheidungen getroffen werden, wer die puppen bedient, und warum man das ganze nicht ernst nehmen, oder nocht schlimmer, durch wählen legitimieren sollte.
man kann sich ja noch immer freuen, wenn ein kasperl dem anderen verbal eins drüberbrät, bevor sie sich hinter der bühne wieder vertragen wie die besten freunde - nur nicht ernstnehme

Bravo ORF! die Leute vom Küniglberg scheinen sich den herrschenden politischen Verhältnissen anzupassen - weiter so!

Brot und Spiele

nur so können sich unsere Politik-Kasperln samt ihren Staatsproblemen hinter diesem, nun sogar vom Tintifax verfolgtem Oberkasperl, verstecken.

Diese Show ist keineswegs nur auf den Fasching begrenzt. Der närrische Regent der permanenten Karnevalsgesellschaft arbeitet beharrlich an seiner Karriere.

- ob wir dann auch noch lachen werden?

Vielleicht werden wir lachen. Aber höchstwahrscheinlich nur dann, wenn wir in irgendeinem fremden Land hocken und uns kurz darüber freuen, es früh genug geschafft zu haben, unsere Heimat zu verlassen ...

Sehr düster, was Sie da schreiben.

Gewollt oder ungewollt, Sie zitieren antizpatorisch eine Rede AH's, der eine ganz ähnliche Frage stellte..

wie wahr

ich glaube auch, daß da, wenn er Kanzler wird, einige Gesetze folgen werden die 80% der Bevölkerung schwer im Magen liegen wird.

...und ganz sicher werden mit ihm jede Menge neue KHGs vom politischen Ausguss nach oben gespült (wie mit der F vor einigen Jahren)

Standard Niveau sinkt und sinkt, nur für die Quote

Es hat eh schon jemand weiter unten erwähnt, die Überschrift trifft nur auf die ZIB 1 zu, was nun natürlich die Frage aufwirft ob hier derstandard.at nicht nur auf Klickfang aus ist aufgrund dieser halbwahren Überschrift.

Denn aus dieser Statistik könnte man viel mehr rausholen, zB.:

Heinz Fischer hatte in der Zib 1 mehr Redezeit als das komplette BZÖ bzw. die Grünen.
Die ÖVP hatte um fast 1/3 mehr Redezeit als die SPÖ bei Zib 1.

Weiters bin ich gespannt, ob die Auswertung nun monatlich im Standard erscheinen wird, oder ob es uninteressant wird, wenn das Hassobjekt Strache mal nicht irgendwo an der Spitze steht ;)

diese auswertung

gibt es schon lange, hat nichts mit herrn strache zu tun.
seltsam nur, dass sie das erst jetzt merken uns sich auch gleich noch so echauffieren.
ziemlich unbegreiflich.

05. Februar 2012 17:53

Mir ist diese Auswertung bis jetzt nicht unter gekommen und der Standard dürfte es erst gestern online gestellt haben.

Wenn Sie rechts schauen sehen sie auch, dass es bis jetzt nur eine Mediawatch Jahresbilanz gab auf den Standard und mit der Überschrift ""ZiB" sah 2011 mehr Schwarz als Rot" haben sie nur 13 Postings erreicht ;)

Ich weiß auch nicht wie sie drauf kommen, dass die Auswertung mit dem Herrn Strache etwas zu tun haben soll. Ich bin nämlich nur auf den Aspekt eingegangen, dass derstandard den Strache als Aufmacher (Titel) für diese Auswertung nimmt, was in meinen Augen nur etwas damit zu tun hat, da in den Stracheartikel sich die Poster immer gegenseitig bekriegen und der Artikel somit viele Klicks bekommt.

Mehr begreiflich?

Posting 1 bis 25 von 51
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.