Erste Klasse nur auf dem Papier

5. Februar 2012, 17:08
447 Postings

"Upgrading" per Aushang, wenn die passenden Erste-Klasse-Wagons nicht vorhanden sind - Eine Fahrt von Wien nach Berlin

Wien - Weil ihm sein ökologischer Fußabdruck nicht ganz egal ist, beschloss Eddi W. neulich, es mit dem Zug zu versuchen. W. stammt aus Wien, lebt in Berlin und betreibt eine Filmfirma, die in beiden Städten aktiv ist. Also pendelt der 37-Jährige ein- bis zweimal pro Monat.

In der Regel mit dem Flugzeug. Der Umstieg auf den Zug sollte am 1. Februar Premiere haben. Da die Fahrt von Wien nach Berlin zehn Stunden dauert, gönnte sich W. ein Erste-Klasse-Ticket. Er freute sich "darauf, entspannt im geräumigen Abteil zu arbeiten - wie in der Werbung".

Zweitklassig

Doch als W. in Wien-Meidling in den EC 172 (von Villach nach Hamburg - via Wien, Prag und Berlin) stieg, war da kein Erste-Klasse-Wagon. Genauer gesagt: Es gab einen gemischten First-/Business-Class-Wagon, in dem "fast alles besetzt oder reserviert war". Der andere Erste-Klasse-Wagen, der laut Zugbegleiter ein Großraum-Erste-Klasse-Wagon sein sollte, war ein Zweite-Klasse-Wagon der ÖBB - der mittels A4-Zetteln zur Ersten Klasse "upgegradet" worden war. "Dem Schaffner war es peinlich", erzählt der so nur auf dem Papier erste Klasse fahrende Pendler.

Von einer Rückerstattung oder Entschädigung war aber keine Rede. So nahm W. auch das versperrte Klo und das technische Gebrechen der Speisewagen-Heißgetränkemaschine "einfach nur mehr zur Kenntnis".

Keine Extra-Entschädigung

Seitens der ÖBB bedauert man den Vorfall. Der "richtige" Wagon sei "aus technischen Gründen" ausgefallen. Die Rückerstattung der Differenzsumme zwischen erster und zweiter Klasse stehe W. - entgegen den Informationen vor Ort - zu. Eine darüber hinaus gehende Wiedergutmachung an enttäuschte Passagiere ist kein Thema, dafür verweist man seitens der ÖBB-Presseabteilung auf die Möglichkeit, Sitzplätze im Vorhinein zu reservieren.

Der Zug brauchte dann im Übrigen eine Stunde länger nach Berlin als im Fahrplan veranschlagt. Vollpreis für die einfache Fahrt in der ersten Klasse: 286 Euro. In der zweiten Klasse - und mit Vorteilscard - wären es immer noch 111 Euro. Flüge von Wien nach Berlin (und zurück) gibt es mit Glück unter 100 Euro, die meisten Suchmaschinen listen sie um die 150 Euro. Die Business-Class kostet rund 530 Euro. Hin und zurück. Der Flug dauert eineinhalb Stunden.

Ob W. in Zukunft wieder per Bahn pendeln wird? "Wohl eher nicht." (Thomas Rottenberg, DER STANDARD-Printausgabe, 6.2.2012)

  • Auch wer für ein Erste-Klasse-Ticket bezahlt hat, muss unter Umständen in einem Zweite-Klasse-Wagon sitzen.
    foto: privat

    Auch wer für ein Erste-Klasse-Ticket bezahlt hat, muss unter Umständen in einem Zweite-Klasse-Wagon sitzen.

Share if you care.