Pkw-Lenker versuchten sich auf Langlaufloipe

5. Februar 2012, 11:10
12 Postings

Räumfahrzeug musste hängen gebliebene Fahrzeuge bergen

Innsbruck - Gleich zwei deutsche Pkw-Lenker haben sich am Samstagabend bei Weißenbach im Tiroler Bezirk Reutte mit ihren Pkw auf eine Langlaufloipe "verirrt". Ein Pannenfahrer scheiterte bei den Bergeversuchen. Schließlich musste ein schweres Räumfahrzeug zu Hilfe gerufen werden, das die beiden Autos wieder auf die Straße zurückbrachte, teilte die Polizei mit.

Zunächst hatte ein 21-jähriger Deutscher auf der Ehenbichler Landesstraße kurz vor der ehemaligen Einfahrt nach Rieden versucht, sein Fahrzeug wenden. Dabei geriet er auf die parallel verlaufende Langlaufloipe und lenkte sein Auto noch rund 100 Meter weiter, ehe es im Schnee stecken blieb.

Sein alarmierter Bekannten wollte offenbar das hängen gebliebene Auto bergen und blieb dann selbst in der Loipe stecken. Nach fast vier Stunden konnten die zwei Touristen dann die Weiterfahrt antreten. (APA)

Share if you care.