Gunners schießen Blackburn ab

7. Februar 2012, 13:47
17 Postings

7:1-Kantersieg als Befreiungsschlag für Arsenal - City legt vor Spitzenspielen vor

Der FC Arsenal feierte in der 24. Runde der englischen Premier League einen befreienden 7:1-Sieg. Die Gunners aus London ließen den abstiegsgefährdeten Rovers aus Blackburn im Emirates keine Chance und fuhren den ersten vollen Punkterfolg des Jahres ein. Die Tore erzielten Robin van Persie (3), Alex Oxlade-Chamberlain (2), Thierry Henry und Mikel Arteta. Morten Gamst Pedersen konnte sein Team nach einer halben Stunde nur kurzzeitig zurück ins Spiel bringen. Als kurz vor der Pause Blackburns Gael Givet beim Stand von 3:1 mit Rot vom Platz musste, schien ein Debakel absehbar. Dieses war dann aber schlussendlich auch einer außergewöhnlichen Effizienz der Mannschaft von Arsene Wenger zu verdanken, denn die sieben Treffer waren ein Resultat von acht Schüssen aufs Tor (bei weiteren acht, die es verfehlten).

Arsenal kämpft damit weiter um einen Startplatz in der Champions League und rückt als Fünfter vor den Auftritten von Chelsea (Sonntag gegen Manchester United) und Liverpool (Montag gegen Tottenham) bis auf einen Punkt auf Platz 4 heran.

ManCity legt vor

Am Samstagabend rehabilitierte sich Titelanwärter Manchester City gegen Fulham für die Vorrundenniederlage gegen Everton. Die Citizens gewannen bei starkem Schneefall vor heimischem Publikum mit 3:0 (2:0) und legen damit an der Spitze wieder vor. Sergio Agüero aus einem durch Edin Dzeko erarbeiteten Elfmeter und Dzeko sebst trafen für den Tabellenführer, ein Eigentor von Chris Baird trug seinen Teil zur Niederlage der Londoner bei. Aleksandar Kolarov und Moussa Dembele hatten nach einem Gerangel mit Kopfstößen eine Viertelstunde vor Schluss Glück, von Referee Mike Dean einen Ausschluss erspart zu bekommen.

Everton ließ am Samstag bei einem 1:1 in Wigan Punkte liegen. Paul Scharners West Bromwich unterlag Aufsteiger Swansea mit 1:2. Der Österreicher kam dabei ab der 64. Minute bereits in Rückstand zum Einsatz. Norwich siegte gegen Bolton nach Plan mit 2:0. Der 2:0-Auswärtssieg von Sunderland bei Stoke kam etwas überraschender und hievte die Black Cats auf Platz 8 vor. Im Abstiegskampf gelang den Wolverhampton Wanderers bei den Queens Park Rangers ein wichtiger Erfolg. QPR erlebte bei der 1:2-Niederlage Freud und Leid mit seinen Neuzugängen. Während Bobby Zamora die Londoner in Führung brachte, wurde Djibril Cisse mit einer pingeligen aber unnötigen Roten Karte ausgeschlossen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Durststrecke beendet: Arsenal kickt im Emirates gegen Blackburn den Frust raus

Share if you care.