Juwelier in Wien überfallen

3. Februar 2012, 19:54
3 Postings

Trio flüchtete unerkannt

Wien - Am Freitag ist in Wien erneut ein Juwelier überfallen worden. Bei einem Raub auf der Mariahilfer Straße im Bezirk Mariahilf bedrohte ein Mann eine Angestellten mit einem Revolver, während ein Komplize die Vitrinen ausräumte und Schmuckstücke einpackte. Ein dritter Mann wartete vor dem Geschäft. Nach dem Coup flüchteten die Männer unerkannt, berichtete die Polizei.

Der Überfall fand am Vormittag gegen 10.25 Uhr statt, wobei die Täter sei zielstrebig vorgingen: Einer lief sofort in den hinteren Bereich des Geschäftes und brachte eine anwesende Angestellte mit gezückter Waffe in seine Gewalt. Anschließend fesselte er die Frau und eine weitere Angestellte, die sich zum Zeitpunkt des Überfalles in einem Nebenraum aufgehalten hatte.

Polizei bittet um Hinweise

Der erste Täter war 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß mit stämmiger Statur und gepflegtem Äußeren. Bekleidet war er mit einer hellen Hose, Daunenjacke mit Kapuze und Pelzaufsatz und einer karierten Kopfbedeckung. Die Waffe war ein dunkler Revolver mit hellem Griff. Der Zweite war 1,65 bis 1,70 Meter groß, hatte eine kräftige Statur und war mit einer dreifärbigen Daunenjacke mit Kapuze bekleidet. Er trug blaue Jeans, dunkle Schuhe und eine schwarze Umhängetasche.

Der dritte Verdächtige war schlank, bekleidet mit einer grauen Jogginghose, einer grauen Schirmkappe, darüber einem blauen Kapuzensweater und einer dunklen Jacke mit hellen außenliegenden Knöpfen. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-33240 oder -33800. (APA)

Share if you care.