Koch gewinnt Qualifikation - Schlierenzauer am weitesten

3. Februar 2012, 19:44
2 Postings

Alle sieben Österreicher am Samstag in Predazzo mit dabei

Predazzo - Der zuletzt in Japan fehlende Martin Koch hat am Freitagabend mit einem Sprung auf 130,0 Meter die Qualifikation für den ersten Weltcup-Skisprungbewerb im Val di Fiemme gewonnen. Mit David Zauner (10./128,0 m), Manuel Fettner (17./124,5) und Wolfgang Loitzl (28./120,5) schafften auch die restlichen Österreicher locker den Einzug in das 50er-Feld. Von den vorqualifizierten Top Ten des Weltcups zeigte der in Sapporo wie Koch pausierende Vierschanzentournee-Sieger Gregor Schlierenzauer mit 134,5 Meter den mit Abstand weitesten Satz.

Weltcup-Spitzenreiter Andreas Kofler landete nach einem misslungenen Versuch bei nur 94,5 Meter. Thomas Morgenstern sprang 125,5 Meter. Der im Weltcup zweitplatzierte Norweger Anders Bardal erreichte 129,0 Meter und damit einen halben weniger als Richard Freitag. Der Deutsche kam Schlierenzauer im Feld der Gesetzten noch am nächsten. (APA)

Qualifikations-Ergebnisse Weltcup-Skispringen der Herren in Predazzo: 1. Martin Koch (AUT) 136,2 (130,0 m) - 2. Vegard Sklett (NOR) 134,5 (129,5) - 3. Lukas Hlava (CZE) 132,9 (129,0) - 4. Peter Prevc (SLO) 132,0 (128,5) - 5. Janne Happonen (FIN) 129,5 (125,5) - 6. Simon Ammann (SUI) 129,2 (127,5). Weiter: 10. David Zauner (AUT) 125,6 (128,0) - 17. Manuel Fettner (AUT) 123,1 (124,5) - 28. Wolfgang Loitzl (AUT) 116,8 (120,5)

u.a. vorqualifiziert: Gregor Schlierenzauer (AUT) 134,5 m - Richard Freitag (GER) 129,5 - Anders Bardal (NOR) 129,0 - Thomas Morgenstern (AUT) 125,5 - Kamil Stoch (POL) 122,0 - Andreas Kofler (AUT) 94,5

Share if you care.