Hamas-Spitzenfunktionäre haben Syrien verlassen

3. Februar 2012, 17:10
posten

Übersiedlung Mashaals nach Katar

Damaskus - Die komplette Exilführung der radikalislamischen Palästinenserbewegung Hamas hat Syrien verlassen. Ein führendes Mitglied der Bewegung sagte am Freitag in Damaskus, der Vorsitzende des Hamas-Politbüros, Khaled Mashaal, sei mit seiner Familie in das Golfemirat Katar umgezogen. Sein Stellvertreter Mussa Abu Marzouk habe sich in Kairo niedergelassen. Weitere Mitglieder des Politbüros fanden Unterschlupf in Jordanien. In Damaskus hielten sich nur noch einige der unteren Chargen der Partei auf, erklärte der Informant. Er betonte, König Abdullah II. von Jordanien habe, bevor er die Hamas-Funktionäre aufgenommen habe, Rücksprache mit Washington gehalten.

Die syrische Führung unter Präsident Bashar al-Assad hatte in den vergangenen Jahrzehnten mehreren radikalen Palästinenserbewegungen Unterschlupf geboten. Seit Beginn des Aufstands gegen Assad geriet die Hamas-Führung in Damaskus jedoch in eine Zwickmühle. Denn auf der einen Seite forderte das syrische Regime, das mit brutaler Gewalt gegen Regimegegner vorgeht, öffentliche Loyalitätsbekundungen von der Hamas. Auf der anderen Seite riefen Saudi-Arabien, Katar und die syrischen Muslimbrüder die Hamas dazu auf, sich von Assad zu distanzieren.

Die Hamas gilt als Ableger der ägyptischen Muslimbruderschaft, die aus den jüngsten Wahlen als stärkste Kraft hervorgegangen ist. Die Hamas hatte die palästinensischen Wahlen vom Jänner 2006 mit großer Mehrheit gewonnen. Im Juni 2007 verdrängte sie die Fatah von Präsident Mahmoud Abbas nach blutigen Kämpfen vollständig aus dem Gazastreifen. Zuletzt hatte es geheißen, Mashaal solle als Hamas-Politbürochef durch Ismail Haniyeh abgelöst werden, der nach dem Wahlsieg 2006 palästinensischer Ministerpräsident geworden war. (APA)

Share if you care.