Verzögerungen im Wiener Bahnverkehr

3. Februar 2012, 11:46
2 Postings

Weiche und Zugsgarnitur defekt - Zusammenhang mit Temperaturen nicht auszuschließen

Wien - Der eiskalte Wiener Morgen hat am Freitag Verzögerungen im Bahnverkehr im Großraum der Bundeshauptstadt mit sich gebracht. ÖBB-Sprecher Herbert Ofner zufolge fiel zwischen 5.20 und 6.15 Uhr eine Weiche im Bereich Rennweg bei der Abzweigung zum Flughafen aus. Zusätzlich gab es im Bereich des Bahnhofs Floridsdorf kurze Zeit später eine Garnitur den Geist auf. Verzögerungen bis zu einer Viertelstunde waren die Folge.

Ob diese Probleme tatsächlich eine Folge der Kälte waren, konnte Ofner nicht sagen. "Im Prinzip gibt es für alle Weichen Heizungen, sodass Kälte bedingte Ausfälle nicht geschehen sollten. Aber die Wahrscheinlichkeit ist bei solchen Temperaturen sicher größer als sonst", meinte der Sprecher. Die Ursache des schadhaften Triebwagens war bis zum späten Vormittag ungeklärt. (APA)

Share if you care.