Von Punzen und Boliden

Ansichtssache3. Februar 2012, 17:02
13 Postings

Auf dem Salon International de la Haute Horlogerie in Genf wurde das neue Uhrenjahr eingeläutet - Zweiter Teil der dort vorgestellten Neuigkeiten

Bild 5 von 5
foto: hersteller

In den Hamptons gewesen

Seitdem Alain Zimmermann 2009 bei Baume & Mercier das Ruder übernommen hat, läuft das Schiff zielstrebig auf Erfolgskurs. Der gediegene Seaside-Lifestyle der Hamptons bestimmt das Markenbild in allen Bereichen. Die Uhren sind vernünftig kalkuliert und bieten traditionsreiches Uhrmacherhandwerk (seit 1830) zu leistbaren Preisen. Diese wurden 2011 - im Gegensatz zu den Kollektionen der meisten Mitbewerber - auch nicht angehoben. Dafür wurden die Uhren in vielen Details verfeinert. So verfügen beispielsweise die neuen Uhren der Kollektion Capeland allesamt über Gehäuseböden aus Saphirglas und bieten hochwertige Automatikwerke oder attraktive Komplikationen. Das Highlight bildet der "Capeland Flyback-Chronograph", ausgestattet mit dem Automatik-Kaliber La Joux-Perret 8147-2, der bereits ab Mai 2012 um 5950 Euro erhältlich sein wird. (Ines B. Kasparek/Der Standard/rondo/03/02/2012)

Share if you care.