Rose führte Chicago zu Sieg

3. Februar 2012, 10:23
46 Postings

105:102-Auswärtserfolg über die New York Knicks - Gleich vier Spieler aus Los Angeles in "starting five" für All-Star-Game

New York City - Dank Derrick Rose sind die Chicago Bulls in der National Basketball Association (NBA) wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der "Leitbulle" war mit 32 Punkten und 13 Assists der Matchwinner beim 105:102-Auswärtserfolg über die New York Knicks, für die Amar'e Stoudemire auf 34 Punkte und 11 Rebounds kam. Damit verteidigte Chicago seine Spitzenposition in der Eastern Conference erfolgreich.

Rose zählt auch zur "starting five" des Ost-Teams für das All-Star Game am 26. Februar in Orlando. Neben dem Bulls-Guard wurden noch Dwyane Wade, LeBron James (beide Miami Heat), Carmelo Anthony (New York Knicks) und "Lokalmatador" Dwight Howard (Orlando Magic), der mit 1.600.390 die meisten Stimmen erhielt, von den Fans nominiert, wie die NBA mitteilte.

Im Westen dominierten die Akteure aus L.A. die traditionelle Online-Wahl: Neben Kobe Bryant, Andrew Bynum (beide Los Angeles Lakers), Chris Paul, Blake Griffin (beide Los Angeles Clippers) schaffte auch noch Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) den Sprung unter die Top fünf. Der 33-jährige Bryant, der im Westen mit 1.555.479 Stimmen die Nummer eins war, wurde von den Fans zum bereits 14. Mal en suite in das All-Star Game gewählt. (APA)

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): Atlanta Hawks - Memphis Grizzlies 77:96, New York Knicks - Chicago Bulls 102:105, San Antonio Spurs - New Orleans Hornets 93:81, Sacramento Kings - Portland Trail Blazers

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Harry, fahr schon mal den Wagen vor.

Share if you care.